Bojan - stock.adobe.com

Wie Sie VoIP-Qualitätsprobleme beheben

Qualitätsprobleme bei VoIP-Anrufen können sich schädlich auf das Geschäft auswirken und sind hinderlich für die Produktivität. Wir zeigen Ihnen, wie Sie VoIP-Probleme beheben.

Qualitätsprobleme bei VoIP-Anrufen lassen sich oft nicht einfach beheben. Es gibt häufig zu viele Variablen. Schwierigkeiten treten plötzlich auf und sind kaum zu reproduzieren. Nachfolgend finden Sie diverse Tipps, wie sich Qualitätsprobleme bei VoIP (Voice over IP) vermeiden lassen. Ebenso zeigen wir Ihnen, wie Sie auftauchende Probleme schnell identifizieren und beheben.

Qualitätsprobleme bei VoIP-Anrufen

Es gibt mehrere Faktoren, die für schlechte VoIP-Qualität verantwortlich sind. Sie treten einzeln oder miteinander auf. Dazu gehören:

Damit die IT-Abteilung VoIP-Qualitätsprobleme vermeiden kann, muss sie angemessene Vorarbeit leisten. Sie braucht ausreichend Einblick in das Netzwerk, um die VoIP-Performance beurteilen zu können.

Wie Sie Probleme mit der VoIP-Sprachqualität vermeiden können

Die nachfolgenden Tipps sind eine Grundlage, um die Qualität bei VoIP hoch zu halten:

  1. Aktivieren Sie QoS (Quality of Service). Netzwerkgeräte wie zum Beispiel Switches und Router lassen sich oftmals so konfigurieren, dass sie VoIP-Datenverkehr bei Datenstau priorisieren. Damit sinkt die Gefahr, dass die Sprachqualität bei VoIP leidet. WLAN-Access-Points sind oft ein Problemkind, wenn es um Schwierigkeiten im Netzwerk geht. Auch solche Geräte bieten vielleicht die Option, dass VoIP-Datenverkehr bevorzugt behandelt wird. Arbeiten Sie mit Ihrem Anbieter zusammen, damit Sie alle möglichen Funktionen kennen und nutzen können.
  2. Tests vor der Bereitstellung sind ein Muss. Durch eine sorgfältige Einschätzung des Netzwerks können Sie mögliche VoIP-Qualitätsprobleme vor dem Einsatz identifizieren. Dazu gehören überlastete Netzwerkpunkte, Lücken in der WLAN-Abdeckung, Latenz im Netzwerk und Bereiche, in denen die Bandbreite nicht ausreicht oder in denen QoS nicht konfiguriert ist. Produkte für Netzwerktests helfen Ihnen, VoIP-Anrufe zu simulieren. Damit können Sie potenzielle Probleme bei der Soundqualität einschätzen.
  3. Setzen Sie Management-Tools für die VoIP-Qualität ein. Diverse Hersteller bieten Utilities an, mit denen Sie das Netzwerk überwachen können, um die Soundqualität von VoIP in Echtzeit zu messen. Dann lassen sich Qualitätsprobleme bei VoIP-Telefonie erkennen, wenn sie auftreten. Oftmals bieten die Tools proaktive Benachrichtigungen und End-to-End-Sichtbarkeit, um die Qualitätsprobleme bei IP-Telefonie rasch zu beheben. Auf diese Weise können Sie schneller reagieren und der Einsatz wird zum Erfolg.
  4. Vergessen Sie die Headsets nicht. Da Headsets ein Ersatz für Telefone sind, müssen Sie Teil Ihrer Management-Strategie für die Soundqualität von VoIP sein. Fragen Sie beim Anbieter Ihrer Headsets nach Tools für Monitoring und Messungen. Vielleicht gibt es auch eine Partnerschaft mit den Anbietern der VoIP-Qualitäts-Management-Produkte.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Fünf Tipps für mehr VoIP-Sicherheit

Was beim Kauf einer VoIP-Lösung berücksichtigen sollten

Die Unterschiede zwischen Voice-Codecs, -Protokollen und -Standards

Artikel wurde zuletzt im November 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über IP-Netzwerke

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close