cherezoff - stock.adobe.com

So vereinfachen Sie Ihr Netzwerkdesign

Beim Design des Netzwerks sollten Firmen mit einer komplexeren Basisschicht beginnen, um dann die höheren Schichten einfacher gestalten zu können.

IT-Systeme aller Art, sprich Netzwerke, Anwendungen, Datenbanken, Speichersysteme und andere Systeme, werden immer komplexer. Während die Komplexität mit den zu lösenden Problemen wächst, wird auch der Mensch Teil des Problems.

Menschen neigen aus vielerlei Gründen dazu, komplexe Lösungen zu erstellen. Die kombinierte Wirkung vieler Menschen bedeutet, dass große Systeme immer komplexer werden, bis sie völlig unverständlich sind. Anhand folgender spezifischer Zeichen lässt sich erkennen, ob ein Netzwerk zu komplex wird.

Funktionen nicht überladen

Das erste Zeichen: Beim Betrachten der Zeichnung Ihres Netzwerkdesigns oder einer systemischen Ansicht mit allen Komponenten verstehen Sie zwar einige kleine Teile, nicht aber das gesamte Design. Dies ist ein sicheres Zeichen, dass Sie das gesamte Design nicht im Kopf behalten können. Wenn das der Fall ist, können auch diejenigen Personen das Netzwerkdesign nicht visualisieren, die das System implementieren, Fehler beheben und verwalten.

Das zweite Zeichen ist die Multiplikation der Funktionen: Wenn Sie eine Funktion, ein Protokoll oder ein neues Overlay hinzufügen, um ein Problem zu lösen, das durch eine neu hinzugefügte Funktion entstand, sind Sie auf dem Weg zu einem komplexen System. Wenn Sie Funktionen wie Holz auf einem Biberdamm stapeln in der Hoffnung, „nur ein weiteres Leck“ zu verhindern, dann ist das Netzwerkdesign in Schwierigkeiten. Am Ende dieses Weges stehen die Verknöcherung und ein eventuelles Systemversagen.

Das dritte Zeichen: Sie verwenden am Ende mehr als ein oder zwei esoterische Funktionen, die sonst niemand zu kennen scheint. Noch schlimmer ist es, wenn Sie Funktionen hinzufügen, deren Betrieb selbst Sie nicht verstehen. Wer ständig zu den Handbüchern greift, um herauszufinden, wie etwas funktioniert, und sich dann auf eigene Notizen bezieht, um zu verstehen, warum dieses Merkmal so im Netzwerk konfiguriert wurde, nähert sich einem komplexen Wurmloch.

Können Sie die Komplexität von einem Ort zum anderen verschieben, um das gesamte Netzwerkdesign zu vereinfachen?

Kompromisse bei der Gestaltung von Netzwerken

Wenn Firmen eines dieser Zeichen bei ihrem Netzwerk finden, sollten sie zunächst die Konzepte der Komplexität in großen Systemen verstehen und die Kompromisse sehen, mit denen sie täglich kämpfen. In den meisten Systemen sind dies Kompromisse bei Geschwindigkeit, Qualität, Kosten, Optimierung und Oberfläche. Folgende Fragen helfen hier beispielsweise weiter:

  • Wie ist der Zustand?
  • Wie schnell verändert er sich, und woher kommt die Veränderung?
  • Welche Interaktionen sind sichtbar?
  • Wie breit und tief sind sie?

Sobald Sie die Form der systemischen Komplexität verstanden haben, fragen Sie sich: Wofür optimiere ich, und warum? Dabei sollten die Geschäftsprobleme im Vordergrund stehen, nicht die Anforderungen.

Ist es möglich, die Komplexität erheblich zu reduzieren, wenn Sie die Anforderungen nur etwas zurückschrauben? Welche Kompromisse müssen Sie in diesem Bereich eingehen? Überdenken Sie Ihre Modularisierung und Abstraktion. Wo verbergen Sie Informationen, und warum? Ist es möglich, die Menge sowie Art und Weise der verborgenen Informationen zu ändern, um sie zu vereinfachen? Welche Optimierungen werden Sie aufgeben, wenn Sie Ihre Strategie zum Verbergen von Informationen ändern?

Können Sie die Komplexität von einem Ort zum anderen verlagern, um das gesamte Netzwerkdesign zu vereinfachen? Häufig bietet es sich an, mit einer komplexeren Basisschicht zu beginnen, um dann die höheren Schichten einfacher zu gestalten.

Komplexe Wurmlöcher gehören häufig zum Alltag von IT-Systemen oder Netzwerken. Jeder Netzwerkexperte muss daher lernen, die Komplexität eines Systems zu diagnostizieren und das System anschließend zu vereinfachen.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

So optimieren Sie ihr Netzwerkdesign für die Hybrid Cloud

Netzwerkdesigns für dynamische Routing-Protokolle

Häufige Netzwerkfehler und die Ursachen

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerk-Design

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close