Netzwerk-Technologie-Definitionen

  • D

    DVB (Digital Video Broadcasting)

    Mit DVB (Digital Video Broadcasting) lassen sich digitale Inhalte über terrestrischer Infrastrukturen, Satelliten oder Kabel übertragen.

  • Dynamic Port Number (dynamische Portnummer, private Portnummer)

    Anwendungen können dynamische Portnummern benutzen, um über die Internetprotokolle TCP und UDP zu kommunizieren.

  • Dämpfung

    Die Dämpfung beschreibt die Verringerung der Signalstärke bei dessen Übertragung über eine gewisse Distanz in der Einheit Dezibel.

  • E

    East-West Traffic

    Als East-West Traffic wird der Datenverkehr bezeichnet, der von Server zu Server im Data Center übertragen wird. In Diagrammen ist er häufig horizontal dargestellt.

  • Edge Router

    Ein Edge Router ist ein Gerät, das Daten zwischen einem oder mehreren lokalen Netzwerken weiterleitet.

  • EIGRP (Enhanced Interior Gateway Routing Protocol)

    Router verwenden das Protokoll EIGRP (Enhanced Interior Gateway Routing Protocol), um die beste oder günstigste Route in einem Netzwerk zu ermitteln.

  • Encapsulation (Kapselung)

    Bei der Encapsulation oder Kapselung verbirgt sich bei Netzwerken eine Datenstruktur temporär in einer anderen, zum Beispiel während der Übertragung.

  • Enhanced Data GSM Environment (EDGE)

    EDGE (Enhanced Data GSM Environment) ist eine Verfahren, um die Datenübertragungsrate in GSM-Netzen zu erhöhen und dient als UMTS-Ersatz.

  • Enterprise Mobility

    Enterprise Mobility bezieht sich auf Mitarbeiter, die viel unterwegs sind und mit ihren mobilen Geräten via Cloud Services von überall Daten abrufen.

  • Enterprise Mobility Management (EMM)

    Enterprise Mobility Management (EMM) ist eine umfassende Lösung zur Verwaltung mobiler Geräte. Sie bezieht Ansätze wie MDM, MAM und MIM mit ein.

  • EPC (Evolved Packet Core)

    Durch Evolved Packet Core (EPC) ist ein gemeinsames Paketnetzwerk für Sprache und Datenübertragung in einem LTE-Netzwerk (4G Long-Term Evolution) möglich.

  • Ethernet

    Ethernet gilt als die am weitest verbreitete Technologie im Local Area Network (LAN) Doch Ethernet findet man auch bei Wireless LAN.

  • F

    Fault Management, Störungs-Management, Fehler-Management

    Beim Störungs-Management oder Fehler-Management wird versucht, potenzielle Probleme im Netzwerk zu erkennen und vor einem Auftreten zu bereinigen.

  • FCAPS (Fault-Management, Configuration, Accounting, Performance und Security)

    FCAPS steht für Fault-Management, Configuration, Accounting, Performance und Security. Es handelt sich um ein Management-Framework für das Netzwerk.

  • FDDI (Fiber Distributed Data Interface)

    Mit FDDI (Fiber Distributed Data Interface) kann man nicht nur sehr viele Anwender bedienen, sondern auch weite Strecken (200 Kilometer) überbrücken.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close