Router und Switches-Definitionen

  • M

    MIMO (Multiple Input, Multiple Output)

    MIMO ist eine Funktechnologie, bei der sowohl auf Sender- als auch auf der Empfängerseite mehrere Antennen eingesetzt werden.

  • MISO (Multiple Input, Single Output)

    MISO (Multiple Input, Single Output) versucht mit mehreren Senderantennen die Übertragungsgeschwindigkeit in drahtlosen Netzwerken zu erhöhen.

  • Modulation

    Als Modulation bezeichnet man das Hinzufügen eines Signals auf ein elektrisches oder optisches Trägersignal. Modems übernehmen diese Aufgabe.

  • MSS (Maximum Segment Size, Maximale Segmentgröße)

    Wird die maximale Segmentgröße (MSS, Maximum Segment Size) überschritten, müssen die Segmente fragmentiert werden. Das verringert die Performance.

  • MTU (Maximum Transmission Unit)

    Die Maximum Transmission Unit (MTU) bezeichnet die maximale Paketgröße, die in einem Frame- oder paketbasierten Netzwerk versendet werden kann.

  • N

    NAT (Network Address Translation)

    Network Address Translation (NAT) bezeichnet ein Verfahren, verschiedene Netzwerke durch Austausch von Adressinformationen miteinander zu verbinden.

  • NETCONF

    Mit Netzwerk-Management-Protokoll NETCONF können Administratoren unterschiedlichste Netzwerkgeräte einfach und sicher konfigurieren.

  • NetFLow

    Ist bei Routern und Switches das Protokoll NetFlow aktiviert, lassen sich Netzwerk-Traffic-Daten exportieren, vom Collector sammeln und analysieren.

  • NIC (Network Interface Card, Netzwerkkarte)

    Mithilfe einer NIC (Network Interface Card / Netzwerkkarte) verbinden sich Computer via Ethernet zu einem LAN (Local Area Network).

  • Northbound-Interface / Southbound-Interface

    Northbound-Interfaces kommunizieren mit höher angesiedelten Komponenten. Southbound unterhält sich äquivalent dazu mit darunter liegenden Elementen.

  • Null-Modem, Null-Modem-Kabel

    Mit einem Null-Modem-Kabel können zwei PCs oder andere Geräte (DCE und DTE) mithilfe eines Modem-Protokolls miteinander kommunizieren.

  • O

    OLT (Optical Line Terminal)

    Ein Optical Line Terminal (OLT) ist eine Hardware, die den Endpunkt eines passiven optischen Netzwerks (Passive Optical Network, PON) bildet.

  • OpenFlow

    Bei OpenFlow ist die Kontrollebene von der Weiterleitungsebene getrennt. Das Protokoll kommuniziert via SSL, ermöglicht die Nutzung von ACL und SDN.

  • OSI (Open Systems Interconnection)

    Das OSI-7-Schichtenmodell beschreibt als Referenzmodell die Übertragung von Daten zwischen zwei Endpunkten in einem Netzwerk.

  • OSPF (Open Shortest Path First)

    Das Routing-Protokoll OSPF (Open Shortest Path First) ermittelt den für Datenpakete effizientesten Transportweg durch die verschiedenen Netzwerke.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close