Router und Switches-Definitionen

  • I

    IS-IS (Intermediate System to Intermediate System Protocol)

    IS-IS ist ein Link-State Interior-Gateway-Protokoll für autonome Systeme und eines der häufigsten genutzten Routing-Protokolle.

  • J

    Jitter Buffer

    Bei VoIP (Voice over IP) wird ein Jitter Buffer beim Empfänger verwendet, um Verzögerungen bei den empfangenen Paketen auszugleichen.

  • Jumbo Frames

    Verwendet ein Ethernet Frame eine größere MTU (Maximum Transmission Unit) als den Standard von 1.500 Byte, dann nennt man das einen Jumbo Frame.

  • K

    Konzentrator (Concentrator, Aggregator)

    Für die effiziente Weiterleitung von Signalen bei der Datenübertragung wird ein Gerät verwendet, das sich Konzentrator oder auch Aggregator nennt.

  • L

    Lambda Switching (Photonic Switching oder Wavelength Switching)

    Beim Lambda Switching in optischen Netzwerken werden individuelle Wellenlängen für das Routing von Informationen verwendet.

  • LAN (Local Area Network)

    Ein LAN (Local Area Network) ist in Firmen nicht mehr wegzudenken. Allerdings ist heutzutage das drahtlose LAN (WLAN) mindestens genauso wichtig.

  • Latenz

    Die Latenz hat großen Einfluss auf die Qualität der Kommunikation des Anwenders mit elektronischen und mechanischen Geräten.

  • Layer 4 bis 7 (Netzwerkdienste)

    Die Layer 4 bis 7 des OSI-Kommunikationsmodells sind für die Zustellung einer Nachricht zwischen zwei Netzwerkteilnehmern zuständig.

  • LMDS (Local Multipoint Distribution System)

    LMDS sollte das Problem der letzten Meile lösen und eine drahtlose Breitbandverbindung für Endverbraucher und Unternehmen bereitstellen.

  • Logical Link Control Layer (LCL Layer, LCL-Ebene)

    Der Data-Link Layer im OSI-Modell (Open Systems Interconnection) enthält zwei Unterschichten. Eine davon ist die LCL-Ebene, die den Traffic managt.

  • Logisches Netzwerk

    Ein logisches Netzwerk wird mithilfe eines IP-Adressschemas definiert. Das bestimmt, wie viele IP-Adressen den Anwendern zur Verfügung stehen.

  • Loopback-Test

    Bei einem Loopback-Test schickt ein Gerät Daten und empfängt sie auch wieder. Damit lässt sich dessen einwandfreie Funktion überprüfen.

  • M

    Master-Slave

    Beim Master-Slave-Kommunikationsmodell hat der Master immer die Kontrolle. Manche Hersteller verwenden die Bezeichnung Primary-Secondary.

  • Media Gateway

    Ein Media Gateway kümmert sich um die Konvertierung von Daten und Signalen, damit der Empfänger diese entsprechend weiterverarbeiten kann.

  • MGCP (Media Gateway Control Protocol)

    MGCP (Media Gateway Control Protocol) ist ein Standardprotokoll für die Kontrolle von Mediakonferenzen. Die spätere Variante heißt Megaco / H.248.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close