Netzwerk-Performance-Definitionen

  • C

    Codec

    Der Begriff Codec wird unter anderem als Abkürzung für Compression/Decompression verwendet. Häufiges Einsatzgebiet ist die Datenkomprimierung.

  • F

    FCAPS (Fault-Management, Configuration, Accounting, Performance und Security)

    FCAPS steht für Fault-Management, Configuration, Accounting, Performance und Security. Es handelt sich um ein Management-Framework für das Netzwerk.

  • J

    Jitter

    Jitter ist die zeitliche Schwankung bei der Übertragung von Datenpaketen zwischen Geräten. Dies beeinflusst Echtzeitkommunikation wie VoIP und Video.

  • Jitter Buffer

    Bei VoIP (Voice over IP) wird ein Jitter Buffer beim Empfänger verwendet, um Verzögerungen bei den empfangenen Paketen auszugleichen.

  • N

    NetFLow

    Ist bei Routern und Switches das Protokoll NetFlow aktiviert, lassen sich Netzwerk-Traffic-Daten exportieren, vom Collector sammeln und analysieren.

  • P

    Paketverlust (Packet Loss)

    Kommt es zu Paketverlust, sind die möglichen Effekte Jitter bei Audio und Video oder sogar komplette Verstümmelung der Daten.

  • R

    Round Trip Time ( RTT), Paketumlaufzeit

    Die Paketumlaufzeit (auch Round Trip Time beziehungsweise RTT) ist die Zeit, die ein Datenpaket von der Quelle zum Ziel und wieder zurück benötigt.

  • S

    Signal-Rausch-Abstand (S/N oder SNR)

    Der Signal-Rausch-Abstand ist eine Kenngröße für das Verhältnis vom zu übertragenden Signal im Vergleich zum Hintergrundrauschen.

  • Sniffer

    Mit einem Sniffer sammeln Administratoren normalerweise Datenpakete in einem Netzwerk und spüren so unter anderem Engpässe und Störungen auf.

  • V

    VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol)

    Mit VRRP (Virtual Router Redundancy Protocol) lassen sich Router sowohl als Master und Backup definieren, als auch Load Balancing konfigurieren.

  • W

    Was ist WAN-Optimierung?

    Wide Area Networks (WANs) lassen sich auf vielfältige Weise optimieren. Durch WAN-Optimierung wird die Effizienz von Datenströmen maximiert.

  • Wireless Backhaul

    Sind Festnetzrouten überlastet oder ausgefallen, dann kann man drahtlose Alternativen für die Kommunikation nutzen. Das nennt sich Wireless Backhaul.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close