MDM-Definitionen

  • A

    Android OS

    Das auf Linux basierende Betriebssystem Android OS wird von Google für Mobilgeräte entwickelt. Mittlerweile ist Android das weitverbreitetste OS.

  • Apple Configurator

    Mithilfe des Apple Configurators können System-Administratoren iOS-Geräte wie iPhones und iPads vor einer Ausgabe an den Endanwender konfigurieren.

  • B

    BlackBerry Balance

    BlackBerry Balance ermöglicht die Trennung von privaten und geschäftlichen Daten auf mobilen Geräten und unterstützt auch iOS und Android.

  • BlackBerry Enterprise Server (BES)

    Mit dem BlackBerry Enterprise Server (BES) lassen sich neben BlackBerry-Geräten auch solche mit Android, iOS oder Windows anbinden.

  • Bluejacking

    Als Bluejacking bezeichnet man das Versenden von Nachrichten zwischen Mobilfunk-Benutzern unter Verwendung einer drahtlosen Bluetooth-Verbindung.

  • Bring Your Own Device (BYOD)

    Bring Your Own Device ist Teil der IT-Consumerization und birgt für Unternehmen Sicherheitsrisiken. Die lassen sich mit einer BYOD-Policy minimieren.

  • BYOA (Bring Your Own Apps)

    Bring Your Own Apps (BYOA) bezeichnet den in Unternehmen vorkommenden Fall, dass Mitarbeiter Cloud-Anwendungen von Drittanbietern verwenden.

  • BYOD-Richtlinie

    Mit BYOD-Richtlinien legen Unternehmen fest, auf welche Art Endgeräte von Mitarbeitern in die firmeneigene IT-Infrastruktur eingebunden werden.

  • C

    Citrix XenMobile

    Citrix XenMobile ist eine Enterprise Mobile Management-Software, die Funktionen für Mobile Device Management und Mobile Application Management bietet.

  • COPE (Corporate-Owned, Personally-Enabled)

    Beim COPE-Modell gehören die mobilen Arbeitsgeräte dem Unternehmen, allerdings können Mitarbeiter sie auch privat nutzen.

  • D

    Dual Persona (Mobile Device Management)

    Mithilfe von Dual Persona lassen sich persönliche und Unternehmensdaten auf einem Mobilgerät abgrenzen. Dazu sind zwei getrennte Umgebungen nötig.

  • E

    Enterprise Mobility

    Enterprise Mobility bezieht sich auf Mitarbeiter, die viel unterwegs sind und mit ihren mobilen Geräten via Cloud Services von überall Daten abrufen.

  • Enterprise Mobility Management (EMM)

    Enterprise Mobility Management (EMM) ist eine umfassende Lösung zur Verwaltung mobiler Geräte. Sie bezieht Ansätze wie MDM, MAM und MIM mit ein.

  • M

    Microsoft Intune

    Microsoft Intune (vorher Windows Intune) ermöglicht Unternehmen das Management mobiler Geräte, mobiler Anwendungen und von Computern in der Cloud.

  • Mobile Application Management (MAM)

    Mobile Application Management (MAM) unterstützt Administratoren bei der Bereitstellung und Kontrolle mobiler Software in einem Unternehmen.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close