Definition

Sniffer

Mitarbeiter: Jeremy Agulnek und Cliff Sheldon

1. Bei Netzwerken ist ein Sniffer ein Programm, das Netzwerk-Traffic überwacht und analysiert. Damit lassen sich die Gründe für Performace-Engpässe und andere Probleme entdecken. Mithilfe solcher Informationen können Administratoren das Netzwerk effizient betreiben.

Ein Sniffer lässt sich sowohl legal als auch rechtswidrig verwenden, um die Daten zu sammeln, die in einem Netzwerk übertragen werden. Ein Netzwerk-Router liest jedes übertragene Paket und entscheidet dann, ob es für das eigene Netzwerk bestimmt ist oder ins Internet weitergeleitet werden muss. Ein Router mit einem Sniffer kann darüber hinaus die Daten in den Paketen lesen, und hat Informationen über die Quelle und das Ziel. Sniffer kommen oftmals in Netzwerken zum Einsatz, um Flaschenhälse zu vermeiden, die durch File-Sharing-Anwendungen verursacht werden.

Der Ausdruck Sniffer wird auch manchmal für ein Programm verwendet, das andere Daten und keinen Netzwerk-Traffic analysiert. Zum Beispiel könnten Administratoren Datenbanken analysieren und Duplikate suchen.

2. Sniffer ist auch ein Markenzeichen, das NetScout gehört. Der allgemeine Ausdruck ist möglicherweise aus deren Produkt Sniffer entstanden. Dieses Programm war angeblich das erste, das Pakete gesammelt und dekodiert hat. Es wurde zum Zwecke der Netzwerkanalyse und der Problembehebung angeboten.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

 

Diese Definition wurde zuletzt im April 2016 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Best Practice: Netzwerk-Sicherheit und -Tools

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close