destina - Fotolia

F

Braucht eine SDN-Architektur Netzwerk-Overlays?

Netzwerk-Overlays und Software-defined-Netzwerkarchitektur teilen sich eine Vorgeschichte. Overlays bieten Flexibilität, aber der zusätzliche Overhead könnte problematisch sein.

Ein Netzwerk-Overlay ist eine Methode, mit der sich die darunterliegenden Netzwerkhardware, -software und -protokolle abstrahieren lassen. Früher wurden Netzwerk-Overlays nur zu dem Zweck eingesetzt, um mehrere, separate Netzwerke auf der gleichen physischen Hardware betreiben zu können. Der primäre Anwendungsfall war, wenn ein Cloud-Service-Provider den Traffic der Kunden ohne separate Hardware oder Netzwerkverbindungen segmentieren wollte.

Im Laufe der Zeit wurden Netzwerk-Overlays angepasst, um mit herkömmlicher Netzwerkhardware und -software eine Ende-zu-Ende-, Software-defined-Netzwerkarchitektur zu erstellen. Ebenfalls lässt sich ein SDN realisieren, wenn inkompatible Netzwerkausrüstung von verschiedenen Anbietern im Einsatz ist. Setzen Sie die Architektur ein, lässt sich Overlay-Software benutzen, um ein virtuelles, Ende-zu-Ende-Netzwerk für eine zentralisierte Steuerungsebene zu erstellen, die zum SDN gehört.

Kommerzielle Netzwerkanbieter haben diverse Netzwerk-Overlays im Angebot, die zu Software-defined-Netzwerkarchitekturen passen. Es gibt darüber hinaus viele Open-Source-Optionen. Während einige Anwender die Flexibilität von Netzwerk-Overlays loben, weisen andere auf die Schwächen hin. Als Beispiel wird eine weitere Abstraktionsschicht in einem sowieso schon stark virtualisierten Data Center und Campus-Netzwerk aufgeführt. Es kann die Fehlersuche wesentlich komplizierter machen.

Zusätzlich müssen Sie den zusätzlichen Overhead beachten. Er wird verursacht, weil eine abstrahierte Softwareschicht auf der Hardware läuft. Overlays können verglichen mit nativen SDNs, die auf ASICs (Application-Specific Integrated Circuits) laufen, langsam sein.

Die Vorteile der Flexibilität müssen Sie gegen die Performance aufwiegen, wenn Sie die Netzwerk-Overlay-Optionen für eine Software-defined-Netzwerkarchitektur prüfen. In vielen Fällen entscheidet sich das IT-Management als temporäre Lösung für ein SDN-Overlay, um die Vorteile von SDN nutzen zu können, ohne ein kostspieliges und zeitaufwendiges Upgrade des Netzwerks durchführen zu müssen. Die Overlay-Lösung wird wohl auf längere Sicht den Weg für Hardware und Software ebnen, die speziell entwickelt wurden, alle Vorteile der Software-defined-Netzwerkarchitektur ohne den Overhead zu bieten.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Die Unterschiede zwischen einem Overlay-Netzwerk und SDN

Wird für ein Netzwerk-Virtualisierungs-Overlay eine neue Topologie benötigt?

Essential Guide: Einführung in Software-defined Networking

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2018 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerk-Design

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close