AlexOakenman - Fotolia

Vier Tipps, um die Cloud-Netzwerk-Performance zu verbessern

Cloud-Netzwerke benötigen viel Wartung und müssen umfassend überwacht werden. Einfach mit mehr Geld zu reagieren, löst die Performance-Probleme oftmals nicht.

Jede Business-Anwendung wird im Endeffekt an ihrer Performance gemessen. Das gilt vor allen Dingen, wenn sie über das LAN (Local Area Network) und das Internet läuft. Workloads verschieben sich in die Privat Cloud und auch hybride Cloud-Umgebungen sieht man immer häufiger. Deswegen ist die Netzwerk-Performance der entsprechenden Workloads so wichtig wie nie zuvor. Einfach nur die Bandbreite erhöhen, löst das Problem nicht. Das wäre so, wie ganz einfach den Geldbeutel öffnen und hoffen, dass sich die Sachlage verbessert. Stattdessen müssen Business-Planer und IT-Profis bei der Netzwerk-Performance für die Cloud proaktiv werden. Das heißt verbessertes Monitoring, vorsichtige Nutzung, gut durchdachte Architektur und eine Vielfalt an redundanten Strategien.

Vergessen Sie niemals, dass die Cloud-Netzwerk-Performance keine einmalige Anstrengung ist. Stetiges Monitoring und regelmäßige Evaluierung sind notwendig. Nur so sind wissen Sie, ob die Performance den Geschäftsanforderungen gerecht wird. Möglicherweise sind Schritte notwendig, um potenzielle Probleme zu verhindern, bevor sie zu umfassenden Beeinträchtigungen ausufern. Regelmäßige Tests sind ein weiteres wichtiges Element für die Cloud-Netzwerk-Performance. Damit stellen Sie sicher, dass die Netzwerktechnologien für Elastizität und die dazugehörigen Konfigurationen wie erwartet funktionieren. Ist das nicht der Fall, können die Administratoren korrigierend einschreiten, bevor Probleme auftauchen, die Workloads und Nutzer tatsächlich behindern.

1. Monitoring der Performance von Netzwerk und Workload. Der erste Schritt stellt sicher, dass die Performance der Private Cloud optimal ist. Sie beobachten die Lage stets. Zum Glück gibt es Tools für das Monitoring des Netzwerks und Application Performance Monitoring (APM). Sie helfen bei dieser recht zeitaufwändigen Aufgabe.

Wie sieht es aber aus, wenn die Kontrolle über die Workloads an einen Public-Cloud-Provider ausgelagert wurden? Auch wenn Ihre Firma vielleicht etwas an Kontrolle einbüßt, heißt das aber noch lange nicht, dass sich die Performance nicht mehr überwachen lässt. Auch hier gibt es Tools (oftmals dieselben), die Sie unterstützen.

2. Kontrollieren Sie die Ausuferung von Workloads und Ressourcen-Verbrauch. Cloud-Wildwuchs (Cloud Sprawl) oder Überzeichnung (Over-Provisioning) von Cloud-Services frisst Ressourcen und kann zu großen Problemen in Sachen Performance führen. Das gilt vor allen Dingen auf lange Sicht. Sobald Sie mithilfe der APM-Tools Probleme mit der Netzwerk-Performance finden, erstellen Sie Richtlinien und setzen auf Prozeduren, um die Ausuferung einzudämmen. Damit verhindern Sie Performance-Einbrüche. Schränken Sie außerdem die Nutzung von Ressourcen und Netzwerk ein, wenn das notwendig sein sollte.

3. Designen Sie das Cloud-Netzwerk so, dass es elastisch ist und sorgen Sie für ein Backup. Wie eigentlich überall gilt auch hier, dass eine solide Grundlage und gute Planung für einen Erfolg in der Zukunft nötig sind. Beim Design Ihres Netzwerks für die Private Cloud stellen Sie sicher, dass Sie potenzielle Ausfälle oder Desaster abfedern können. Redundanz ist der Schlüssel im Design. Stellen Sie außerdem sicher, dass ein Backup für die Cloud vorhanden ist, sollten Probleme mit der Performance auftreten.

4. Klassifizieren Sie Public-Cloud-Provider. Ein Administrator darf niemals aufhören, potenzielle Provider zu finden. Unternehmen sollten ständig neue und existierende Cloud-Provider evaluieren. Damit ist mitunter die Kompatibilität zu den Anwendungs-Workloads gemeint. Das ist eine Vorsichtsmaßnahme, sollte irgendetwas passieren und Sie den Anbieter wechseln müssen.

Nächste Schritte

So wird die Cloud schneller und billiger

So beugen Sie Cloud-Ausfällen vor

Die Hybrid Cloud macht Application Performance Monitoring schwieriger

Artikel wurde zuletzt im Oktober 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Networking

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close