Essential Guide

Notfall-Management mit Business Continuity und Disaster Recovery

Eine umfassende Auswahl von Artikeln, Videos und mehr, die von unseren Redakteuren gewählt wurden.

Tipps für Business Continuity (BC) und Disaster Recovery (DR) Ihrer WAN-Services

Das WAN muss immer reibungslos arbeiten. Unsere Tipps helfen Ihnen in Sachen Technologie, Fehlersuche und Diagnose-Tools für mehr Netzwerkstabilität.

Um Hochverfügbarkeit und Standardverfügbarkeit sowie die Geschäftsfortführung im Krisenfall und Disaster Recovery...

gewährleisten zu können, muss die verteilte Netzwerkumgebung ausfallsicher sein. Mithilfe von Business-Continuity-Maßnahmen können Anwender auf Speicher, Dienste und lokale oder Remote-Server (physisch oder virtuell) zugreifen. Dabei ist es gleich, ob diese sich in einem zentralen Rechenzentrum, an einem Co-Location-Standort oder bei einem Managed Service Provider (MSP) oder Cloud Service Provider befinden. Insbesondere für Geschäftsfilialen und Zweigstellen (ROBO, Remote/Branch Offices) ist die Business Continuity (BC) von großer Bedeutung. Diese Außenstellen müssen auf die Daten und Ressourcen an anderen Standorten, am Hauptsitz und aus öffentlichen Cloud-Diensten zugreifen.

Über die Wide-Area-Network-Technologie (WAN) wird die Anbindung von ROBOs an ihre Firmenzentrale und Public-Cloud-Dienste überhaupt erst möglich. Solange das WAN funktioniert, halten wir es für selbstverständlich. Deshalb lassen es viele Verantwortliche oft an der nötigen Pflege und den erforderlichen Investitionen fehlen, um das WAN ausfallsicher zu machen. Warum mehr ausgeben oder etwas verändern, solange das WAN reibungslos funktioniert? Die Probleme beginnen erst, wenn nicht alles nach Plan oder zu unserer Zufriedenheit läuft.

Dabei gibt es viele Möglichkeiten, durch WAN-Ausfallsicherheit, Hochverfügbarkeit (HA, High Availability), Business Continuity (BC) und Disaster Recovery (DR) den normalen Betrieb von Zweig- und Geschäftsstellen (sowie anderen Umgebungen) aufrechtzuerhalten. Zu den entsprechenden Maßnahmen gehören Technologietools, Techniken und Best Practices sowie Tests und Schulungen. Im ersten Teil dieser Reihe werde ich erörtern, welche WAN- und Diagnose-Tools  für Business Continuity erforderlich sind. Teil 2 behandelt dann die Best Practices und Schulungen im Bereich WAN-Ausfallsicherheit.

Fehlerbehebung und Diagnose-Tools zur Geschäftsfortführung im Krisenfall

Verfügen Sie über Diagnose-Tools, die Ihnen nützliche Informationen über einzelne Netzwerkkomponenten und sämtliche Ebenen des Lösungspakets liefern? Was passiert, wenn das LAN langsam wird, weil WAN-Probleme immer wieder den Zugriff auf andere Standorte inklusive Cloud-Dienste verlangsamen oder verhindern? Oder, welch ein Albtraum, was geschieht, wenn die WAN-Verbindung durch einen Unfall, technische Fehlfunktionen (von Hardware oder Software) oder eine mangelhafte Netzwerkkonfiguration ausfällt?

In dieser Hinsicht unterscheiden sich WANs nicht von anderen Technologien: Es ist nicht die Frage, ob sie ausfallen, sondern wann, warum, wo und wie. Die Auswirkungen einer unterbrochenen WAN-Verbindung sind nichts, was ein Unternehmen gern ausprobieren möchte. Doch wie auch andere Technologien lassen sich WANs und ihre Bestandteile ausfallsicherer oder katastrophensicherer machen, indem man selbstreparierende Hardware, Software, Netzwerkdienste und Konfigurationsoptionen implementiert.

Ihre Fehlerbehebungs- und Diagnose-Tools sollten nicht nur einzelne Komponenten oder Dienste auf ihre korrekte Funktion prüfen, sondern die gesamte Netzstruktur überwachen. Zudem sollten Diagnose-Tools  auch Baseline-Metriken und -Informationen beziehungsweise Berichte oder Angaben darüber liefern, was normal ist. Ein Netzwerk-Manager muss zum Beispiel bestimmen, was für das Netzwerk hinsichtlich Fehlern, Ereignissen, Neuübertragungen, verlorenen Paketen, Frames pro Sekunde, Reaktionszeiten, Zeitüberschreitungen, Latenzzeiten, Bandbreitenkapazität und I/O pro Sekunde (IOPS) normal oder atypisch ist. So können Sie rasch die wahre Fehlerursache bestimmen. Sie müssen außerdem auch wissen, wie schnell Sie im Notfall einen Failover ausführen oder die Bandbreitendienste des Netzwerks verstärken können.

Business-Continuity-Tools für ein ausfallsicheres WAN

Vergessen Sie auf keinen Fall den Lastenausgleich (Load Balancer). Wussten Sie, dass es im Sommer 2012 bei Amazon AWS zu Ausfällen kam, deren Ursache ein Problem des Load Balancers war? Sie sollten also dafür sorgen, dass Ihre Load Balancer kein Single Point of Failure (SPOF) sind, genau wie auch Router, Name-Server und andere Hardware- und Softwarekomponenten.

Damit die Business Continuity Ihrer WAN-Dienste gesichert ist, müssen Sie Ihren SPOF ermitteln. Liegt er beim Anbieter des Netzwerk-Dienstes (das heißt, des WANs) oder in Ihren Load Balancern oder Routern? Was ist mit Ihren Netzwerk-Softwarekonfigurationen und Name-Servern? Und wenn Sie einen SPOF in Servern mit redundanten Netzwerkadaptern oder NICs, in alternativen DNS-Einstellungen in Ihrem Betriebssystem und Hypervisor-Konfigurationen sowie in der Konfiguration Ihrer LAN-Topologie ausgeschlossen haben? Verfügen Sie dann über einen aktiven oder passiven Standby- oder Ersatz-Netzwerkdienst?

Und wo wir gerade beim Thema Netzwerk sind: Beziehen Sie Ihren primären aktiven und Ihren Standby-Internetdienst vom selben Anbieter oder von unterschiedlichen Anbietern? Wenn es sich um verschiedene Anbieter handelt: Gibt es alternative Routen verschiedener Betreiber oder haben beide einen gemeinsamen Netzbetreiber? Und wenn es nur ein Anbieter ist, setzt er für seine redundanten oder HA-Dienste separate Alternativpfade (eigene oder fremde) ein? Auch die Service-Level-Agreements (SLAs) dieser Dienste sind zu berücksichtigen, ebenso wie auch Mängelbehebung und Entschädigung (also was Sie bei Verstöße gegen diese SLAs bekommen).

Artikel wurde zuletzt im Januar 2014 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Essential Guide

Notfall-Management mit Business Continuity und Disaster Recovery

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close