alotofpeople - Fotolia

Sprach- und Datennutzung firmeneigener Mobilfunkverträge mit Airwatch überwachen

Airwatch bietet neben EMM-Funktionen auch die Möglichkeit zur Mobilfunkverwaltung. Daraus ergibt sich ein großes Potenzial für Kosteneinsparungen.

Die meisten Unternehmen dürften zu EMM- und MDM-Produkten (Enterprise Mobility Management und Mobile Device Management) greifen, um damit ihren mobil arbeitenden Angestellten von beliebigen mobilen Endgeräten aus den sicheren Zugriff auf Unternehmensnetzwerke und –daten zu ermöglichen. Dabei lassen sich in moderne Mobility-Plattformen durchaus auch über Sicherheit hinausgehende Funktionen integrieren, wie VMware Airwatch mit der Möglichkeit zur Verwaltung von Mobilfunkverträgen zeigt.

Die Funktion Telecom Management steht allerdings nur in der höchsten Lizenzstufe von Airwatch zur Verfügung, also der „gelben Management Suite“. Neben dem Airwatch-Client, der für alle übrigen MDM-Funktionen auf den Client-Geräten installiert werden muss, ist hierfür zusätzlich die Installation des Clients Airwatch Telecom Service auf allen zu überwachenden Geräten nötig. Der zusätzliche Client lässt sich aber wie andere Apps auch problemlos über Airwatch ausrollen. Anschließend erhalten IT-Abteilungen über die Airwatch-Oberfläche nicht nur die Möglichkeit zur Verwaltung der verwendeten Endgeräte, sondern darüber hinaus auch Einblick in die Mobilfunknutzung der angebundenen Geräte.

Telecom Management gibt so beispielsweise einen Überblick über Anrufverhalten, SMS-Versand und Datenverbrauch und ermöglicht so den Abgleich mit den Vertragsbedingungen der Mobilfunkverträge. Letztlich steckt hier ein großes Potenzial für Kostensenkungen, indem Handyverträge nach oben oder unten angepasst werden oder Benutzer vor dem Überschreiten eines bestimmten Schwellenwertes benachrichtigt werden können.

Telecom Management mit Airwatch

Einen ersten Überblick erhält man über den Menüpunkt Telekommunikation der Airwatch-Konsole. Das Dashboard zeigt hier die Anzahl der überwachten Geräte sowie erste Informationen zu Anrufverhalten, Datenverbrauch, SMS-Versand und Roaming an.

Überblick über die Mobilfunknutzung mit Airwatch.
Abbildung 1: Überblick über die Mobilfunknutzung mit Airwatch.

Ein Klick auf das Untermenü Listenansicht listet alle aktuell per Telecom Management verwalteten Geräte auf und zeigt die jeweils hierfür angefallenen Sprachanrufe in Minuten, den Datenverbrauch sowie die versendeten SMS-Nachrichten an. Zusätzlich lassen sich die Geräte mit verschiedenen Filtern sortieren, beispielsweise nach Android-Geräten mit hoher Sprachanrufnutzung. Der Reiter Roaming wiederum zeigt den Roaming-Status aller Geräte an.

 Listenansicht der mit Telecom Management verwalteten Geräte.
Abbildung 2: Listenansicht der mit Telecom Management verwalteten Geräte.

Über den Menüpunkt Konfigurieren lassen sich spezifische Einstellungen vornehmen, hier kann die Protokollierung der Mobilfunkdaten, des SMS-Versandes oder der Datennutzung an- oder abgeschaltet werden. Für viele Unternehmen dürfte dabei der Reiter Datenschutz von großer Bedeutung sein, über den sich die Sichtbarkeit der Datensätze für die Airwatch-Administratoren festlegen lässt.

 Datenschutzeinstellungen des Telecom Management.
Abbildung 3: Datenschutzeinstellungen des Telecom Management.

Hier kann sehr granular über die Optionen Erfassen und anzeigen, Erfassen, aber nicht anzeigen und Nicht erfassen festgelegt werden, für welche Gerätekategorie (Firmengeräte, BYOD- oder COPE-Geräte) welche Mobilfunkaktivitäten erfasst und in Airwatch angezeigt werden. Je nach gesetzlicher Vorgabe oder Unternehmensrichtlinie können so Daten wie Telefonnummern erfasst oder eben nicht erfasst oder aber erfasst und Administratoren nicht angezeigt werden.

Weitere Airwatch-Kurztipps:

Anwendungen per App-Katalog verteilen

Eingeschränkte App-Nutzung mit Geofencing konfigurieren

Black- und Whitelisting unerwünschter Apps

Über die Menüführung Geräte / Detailansicht / Mehr / Telekommunikation gelangt man zur Detailansicht der Mobilfunknutzung für ein spezielles Endgerät. Hier lassen sich Sprachanrufe, Datenverbrauch und SMS-Versand für ein konkretes Gerät anzeigen, im Fall der ausgehenden Anrufe beispielsweise inklusive der angerufenen Rufnummern sowie der Uhrzeit und Dauer des Anrufs. Wird die Anzeige über die Datenschutzeinstellungen deaktiviert, so erscheint statt der detaillierten Auflistung lediglich der Hinweis „Privat“.

Abbildung 4: Detaillierte Auflistung der Mobilfunknutzung für ein spezifisches Endgerät.

Mobilfunknutzung mit Airwatch beschränken

Die bisher beschriebenen Funktionen beziehen sich allesamt auf das bloße Reporting. Interessant sind dabei aber vor allem die weitergehenden Möglichkeiten von Airwatch, die Mobilfunknutzung automatisch einzuschränken. Möglich ist dies über Geräte-Profile, die sich über Geräte / Profile & Ressourcen / Profile finden lassen.

Hier kann für das Mobilfunk-Management entweder ein neues Profil angelegt werden, das dann aber auch separat einer Benutzergruppe zugewiesen werden muss, oder aber ein bestehendes bearbeitet werden. In beiden Fällen befinden sich die entsprechenden Konfigurationsmöglichkeiten im Bereich Restriktionen unter Netzwerk, wo beispielsweise über Mobilfunkdaten zulassen die mobile Datennutzung für die Endgeräte des entsprechenden Profils komplett deaktiviert werden kann.

Roaming-Einstellungen über Airwatch Geräte-Profile.
Abbildung 5: Roaming-Einstellungen über Airwatch Geräte-Profile.

Etwas granularer sind dagegen die Konfigurationsmöglichkeiten für Roaming-Einstellungen, die wenige Zeilen darunter konfiguriert werden können. Hier könnten beispielsweise Sprachnachrichten in Roaming-Netzen zugelassen werden, die Datennutzung aber nicht. Wiederum einige Zeilen weiter unten im Bereich Telefon und Daten gibt es schließlich noch feingliedrigere Möglichkeiten, Sprachanrufe und Datennutzung einzuschränken, indem etwa tägliche, wöchentliche oder monatliche Kontingente vergeben werden.

Beschränkung der Mobilfunknutzung in VMware Airwatch.
Abbildung 6: Beschränkung der Mobilfunknutzung in VMware Airwatch.

Vor allem in großen Unternehmen dürfte die Anzahl überdimensionierter Mobilfunkverträge, deren Kontingente nie ausgeschöpft werden, ziemlich hoch sein. Entsprechend groß dürfte auch das mögliche Einsparpotenzial sein, immerhin benötigt bei Weitem nicht jeder Mitarbeiter eine Sprach- oder Datenflatrate. Um den tatsächlichen Bedarf feststellen zu können, muss aber zunächst überhaupt erst eine Evaluierung der aktuellen Situation möglich sein. Die nötigen Grundfunktionen hierfür liefert Airwatch zusätzlich zu den MDM- und EMM-Kapazitäten gleich mit, wenn auch nur in der höchsten Lizenzstufe.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Februar 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Mobile-Device-Management (MDM)

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close