Vasiliy Koval - Fotolia

So finden Sie den passenden Edge Router für Ihr Netzwerk

In den meisten Unternehmen kommen Edge Router am Netzwerkrand an den Übergängen zum Internet und zum WAN (Wide Area Network) zum Einsatz.

Router hatten früher nur einen einzigen Zweck – die Vermittlung von Datenpaketen zwischen Netzwerken. Daher basierte die Auswahl des Routers nur auf den Typen der Konnektivität und der Höhe der benötigten Bandbreite beziehungsweise dem Datendurchsatz. Heute ist die Situation komplexer. Daher sollten Unternehmen vor dem Kauf eines Edge Routers gründlich recherchieren.

Wir kategorisieren Router danach, wo sie eingesetzt werden und welche Dienste sie ausführen. Die fortschrittlichen Services, um die Router in den letzten Jahren ergänzt wurden, sind erstaunlich – ebenso wie die Differenzierung zwischen Routern, die bestimmten Zwecken dienen.

Eine erfolgreiche Bewertung von Edge Routern sollte Faktoren wie Routing-Funktionen, Verbindungstypen, Anforderungen an den Datentransport, Redundanz und Skalierbarkeit umfassen.

In den meisten Unternehmen kommen Router am LAN-Rand in einer traditionellen Campus-Netzwerkumgebung zum Einsatz. Die gängigsten Ränder des Netzwerks sind die Übergänge zum Internet und zum WAN (Wide Area Network). Edge Router bilden hier die erste Verteidigungslinie zwischen Unternehmensdaten auf dem Campus-LAN und Netzwerken, die als nicht vertrauenswürdig gelten. Es ist wichtig, dass diese gehärtet werden, da Edge Router in einigen Fällen dafür verantwortlich sind, welche Daten zwischen Netzwerken übertragen werden – aus Perspektive der Datensicherheit.

Die jüngsten Fortschritte bei den Technologien zur Router-Implementierung und zum Router-Management erschweren die Kaufentscheidung zusätzlich. Router, die traditionell als Hardware-Appliances verwendet werden, können nun als virtuelle Maschinen eingesetzt werden. Dies ermöglicht viel mehr Flexibilität und Skalierbarkeit in Ihrem Netzwerk.

Auch die Bedeutung von Software-defined Networking (SDN) wächst. SDN-fähige Router erlauben die Trennung von Daten- und Steuerungsebenen. Das bedeutet, dass Unternehmen alle Router in ihrem Netzwerk zentral managen können. Sie brauchen nicht mehr jeden Router einzeln zu verwalten und die Routing-Richtlinien nicht mehr schrittweise zu erstellen.

Die Wahl der richtigen Router für eine spezifische Anwendung stellt eine schwierige Entscheidung dar, bei der viele Faktoren zu berücksichtigen sind. Wir hoffen, dass Sie diese Informationen beim Kauf eines Edge Routers nutzen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Der vorangegangene Beitrag Darauf sollten Sie beim Kauf von Edge Routern achten geht ausführlich auf die Funktionen der Geräte ein und gibt Ihnen eine Checkliste an die Hand, die Sie beim Kauf berücksichtigen sollten.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Werden Edge Router ersetzt, wenn das Wachstum von SD-WAN andauert?

Wie Router funktionieren

Drei Tipps, Router-Security-Probleme zu beheben

Die Technik hinter virtuellen Routern und deren neue Rolle

Artikel wurde zuletzt im Juli 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Cloud-Networking

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close