sakkmesterke - Fotolia

SD-WAN vereinfacht den Betrieb von Hybrid-WAN

Obwohl Hybrid-WAN und SD-WAN unterschiedliche Technologien sind, kann SD-WAN die Bereitstellung und den Betrieb von Hybrid-WAN vereinfachen.

Das zunehmende Wachstum von Software-definiertem WAN wirft die Frage auf, in welchem Zusammenhang Hybrid-WAN und SD-WAN stehen. Sind die Technologien voneinander getrennt oder lassen sie sich zusammen einsetzen? SD-WAN ermöglicht als Technologie und von seinen Funktionen her gesehen den Aufbau eines Hybrid-WANs, meist in Form einer Mischung aus MPLS- und klassischen Internetverbindungen. Viele große Unternehmen trennen daher mittlerweile die beiden Ansätze nicht mehr voneinander und stellen SD-WAN als Teil ihrer Hybrid-WAN-Optionen bereit.

Was ist SD-WAN? SD-WAN nutzt Software und Cloud-basierte Technologien, um die Bereitstellung von WAN-Diensten in Zweigstellen von Unternehmen zu vereinfachen. Die softwarebasierte Virtualisierung ermöglicht eine Netzwerkabstraktion und vereinfacht damit den Betrieb des Netzwerks. Mitarbeiter aus der IT und den Fachabteilungen können damit schnell und einfach zuverlässige, sichere und qualitativ hochwertige Internetverbindungen einrichten. Sie profitieren von ortsunabhängigem Zugriff, hoher Bandbreite und niedrigen Kosten.

Was ist Hybrid-WAN? Hybrid-WAN nutzt eine Kombination von sicheren, vertraulichen WAN-Verbindungen wie MPLS und öffentlichen WAN-Verbindungen wie Internet oder 4G LTE, um geografisch verteilte Standorte zu verbinden. Hybrid-WAN bündelt damit die Vorteile von vertraulichen Verbindungen wie Zuverlässigkeit, Vorhersagbarkeit und Sicherheit mit den Vorteilen von öffentlichen Verbindungen wie Flexibilität und geringere Kosten pro Bit. Unternehmen können auch mit Hilfe von Hybrid-WAN ihre Standorte flexibler und kostengünstig vernetzen, während sie geschäftskritische Daten weiterhin über vertrauliche Verbindungen verschicken.

SD-WAN ermöglicht Hybrid-WAN: SD-WAN bildet eine Art Overlay über den zugrundeliegenden WAN-Verbindungen und ermöglicht die Priorisierung von Anwendungen sowie eine Abstraktion der Geschäftsrichtlinien. Über eine zentrale Management-Konsole können die IT-Mitarbeiter bestimmte Anwendungen und den Datenverkehr über spezifische WAN-Verbindungen leiten. Unternehmen können beispielsweise über MPLS geschäftskritische und sicherheitsrelevante Daten verschicken und weniger kritische Daten über die Internetverbindung transferieren. Unternehmen sollten Hybrid-WAN und SD-WAN nicht mehr als getrennte Technologien sehen, sondern als Ergänzung. Sie können SD-WAN nutzen, um Hybrid-WAN einfacher zu implementieren und zu betreiben. Zudem erreichen sie, dass die richtigen Daten zum richtigen Zeitpunkt über die beste WAN-Verbindung fließen.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Der Unterschied zwischen hybridem, virtuellem und SD-WAN

Warum und wie hybrides WAN Sinn macht

Der Trend zu SD-WAN verändert das MPLS-Routing

Kostenloses E-Handbook: Ratgeber SD-WAN

Artikel wurde zuletzt im März 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Netzwerkinfrastruktur

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close