Warakorn - Fotolia

Ocedo Cloud Networking für Amazon Web Services vorgestellt

Mit Ocedo für AWS können Unternehmen ihre lokalen Netzwerke mit AWS Virtual Private Clouds (VPCs) verbinden. Die Lösung ist ab sofort verfügbar.

Ocedo, ein deutscher Anbieter für Software-defined Networking, hat mit Ocedo für AWS (Ocedo for AWS) eine Cloud-Networking-Lösung für Amazon Web Services (AWS) vorgestellt. Ergänzend zu seinem Portfolio von Gateways, Access Points und Switches, soll Ocedo für AWS die Möglichkeit bieten, lokale Netze mit AWS Virtual Private Clouds (VPCs) zu verbinden.

„Ocedo für AWS automatisiert aufwendige und fehleranfällige manuelle WAN-Konfiguration“, erklärt Jan Hichert, Mitgründer und CEO von Ocedo. „Unsere Kunden und Partner können jetzt AWS Ressourcen direkt aus allen Standorten einbinden, sowie VPCs einfach untereinander vernetzen“.

Mit den Automatisierungsfunktionen von Ocedo ist es möglich, Ocedo Gateways automatisch zu provisionieren und in Betrieb zu nehmen. AWS Netze können mittels Full-Mesh-VPN verbunden werden. Ein standortübergreifender Überblick über alle virtuellen Netzwerke, Netzwerkgeräte und Benutzer ist möglich. Dabei alarmiert das System, sobald Fehler auftreten oder beispielsweise neue Geräte im weltweiten Unternehmensnetzwerk angeschlossen werden.

Die Kernfunktionen von Ocedo:

  • Verbinden und synchronisieren der AWS-Ressourcen unter Verwendung von Identity und Access Management (IAM).
  • Ocedo AutoVPN verbindet VPCs, ohne manuelles Konfigurieren von VPN-Parametern, eintippen von IP-Adressen und ohne manuelle Parameteranpassungen.
  • Ocedo RouteVPN macht Netzwerke über die AutoVPN Links erreichbar. Damit soll das manuelle Erstellen und Bearbeiten von VPN-Strecken entfallen.
  • Neben den bestehenden, eingesetzten AWS-Ressourcen wird ein erweitertes, automatisiertes VPN-Overlay geboten, das die vorhandenen Cloud-Konfigurationen laut Ocedo nicht unterbricht.
  • Die Ocedo-Cloud-Konsole zeigt eine globale Bestandsaufnahme aller Geräte, Instanzen, Ports und Benutzer. Sie ermöglicht dadurch einen aktuellen Überblick aller Abläufe und warnt, wenn sich Zustände im Netz ändern.
  • Der mitgelieferte Ocedo Agent gibt den Mitarbeitern ein Client-Programm, das ihnen den Zugang zu den AWS-Anwendungen außerhalb ihres Unternehmens automatisch bereitstellt.

„Ocedo ermöglicht, automatisch VPCs zu verbinden, und beschleunigt die Installation von fortschrittlichen, sicheren Cloud-Architekturen“, so Stephen Schmidt, AWS VP und CISO. „Kunden können nach Bedarf VPN-Tunnel mit minimalem manuellem Aufwand konfigurieren, verbinden, und Routen zwischen ihren VPCs erstellen. Das vereinfacht die Installation und die laufende Verwaltung.“

Ocedo für AWS ist im AWS Marketplace verfügbar. Die Lösung nutzt Linux als Betriebssystem und wird als 64-Bit Amazon Machine Image (AMI) bereitgestellt. Preisinformationen und eine 30-Tage-Testversion finden Sie im AWS Marketplace.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Software Defined Networking (SDN)

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close