Android for Work: Google präsentiert MDM-Lösung für den Business-Markt

Mit Android for Work zielt Google auf den lukrativen, aber von iOS dominierten Business-Markt ab. Helfen soll dabei ein breites Partnernetzwerk.

Dieser Artikel behandelt

MDM

ÄHNLICHE THEMEN

Google hat offiziell seine MDM-Lösung (Mobile Device Management) Android for Work vorgestellt, mit der sich auf Android-Geräten beruflich genutzte Anwendung und Daten vom Rest des Smartphones oder Tablets trennen lassen. Dieser Dual-Persona-Ansatz erstellt auf einem Gerät einen beruflichen und von der IT-Abteilung verwalteten sowie einen rein privaten Bereich. E-Mails, Kalendereinträge oder auch ganze Anwendungen werden anschließend je nach privater oder beruflicher Nutzung voneinander getrennt. Auf diese Weise sollen sich berufliche Daten besser schützen lassen, beispielsweise auch im BYOD-Umfeld (Bring Your Own Device).

Anders als von Google noch im Sommer 2014 angekündigt, basiert Android for Work offenbar nicht auf Samsungs MDM-Produkt Samsung Knox, sondern stellt eine Eigenentwicklung dar. Auf Android-Geräten mit der aktuellsten Android-Version 5.0 Lollipop setzt Google zur Isolierung und Absicherung von Unternehmensdaten auf integrierte Funktionen des Betriebssystem wie der standardmäßig aktivierten Geräteverschlüsselung, der Unterstützung für mehrere Benutzer sowie auf die Sicherheitsfunktionen von SELinux.

Ähnlich wie bei Blackberrys MDM-Lösung Blackberry Balance dürfte mit Android for Work unter Android 5.0 die Trennung von beruflichen und privaten Daten intuitiv über eine einheitliche Benutzeroberfläche vonstattengehen.

Android-for-Work-App für ältere Android-Versionen

Android for Work

Android for Work auf Android 5.0.

Auf Endgeräten mit Android 4.0 (Ice Cream Sandwich), Android 4.1 – 4.3 (Jelly Bean) und Android 4.4 (Kitkat) muss dagegen für den Zugriff auf Android for Work eine spezielle App installiert werden. Diese Anwendung wird über die IT-Abteilung ausgerollt und stellt Nutzern anschließend einen sicheren Arbeitsbereich auf ihrem Endgerät zur Verfügung. Wie bei Daten-Containern anderer Anbieter können Anwender so in einer besonders abgesicherten Umgebung auf berufliche E-Mails, Kalender, Kontakte, Dokumente und sonstige vom Unternehmen ausdrücklich bereitgestellte Anwendungen zugreifen.

Beide Varianten trennen im Hintergrund berufliche von privaten Daten, die Notwendigkeit einer speziellen App bedeutet im Vergleich zu Android 5.0 auf älteren Android-Versionen aber offenbar einen kleinen Umweg in der Benutzerführung.

Unternehmensanwendungen können über Google Play for Work bereitgestellt und verwaltet werden, wodurch Google Unternehmen mehr Kontrolle und Sicherheit bei der Verwendung von Business-Apps verspricht. Für übliche Office-Aufgaben liefert Google in Android for Work zusätzlich Produktivitäts-Apps für E-Mails, Kontakte, Kalender oder auch zum Verfassen und Ändern von Präsentationen, Tabellenkalkulationen oder anderer Dokumente mit.

Android for Work mit großem Partnernetzwerk

Google kann bereits zum Start von Android ein umfangreiches Partnernetzwerk präsentieren, das von MDM-Anbietern wie Airwatch, MobileIron oder auch Citrix über Gerätehersteller wie LG, Samsung, Sony oder HP und Dell bis hin zu Softwareanbietern wie SAP, Adobe und Salesforce reicht. Für die sichere Datenanbindung schließlich stehen Namen bekannter Netzwerkunternehmen wie F5 Networks, Cisco oder Palo Alto.

Damit will Google bei Unternehmen von Beginn an eine hohe Akzeptanz von Android for Work sicherstellen, in dem sich Android for Work über standardisierte Management-Schnittstellen in die populärsten EMM-Lösungen (Enterprise Mobility Management) von Drittanbietern integrieren lässt und gleichzeitig die wichtigsten Enterprise-Anwendungen genutzt werden können.

Anders als im Consumer-Markt ist iOS im Business-Umfeld noch immer das mit Abstand am häufigsten eingesetzte Betriebssystem. Android for Work stellt Googles Versuch dar, die Machtverhältnisse auch auf diesem lukrativen Markt zu drehen.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Mobile-Device-Management (MDM)

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close