IDC erwartet Konsolidierung im deutschen Markt für Enterprise Mobility Management

Laut IDC steht dem deutschen Markt für EMM-Lösungen eine große Konsolidierung bevor. Dabei suchen Unternehmen gezielt nach integrierten Produkten.

Dieser Artikel behandelt

MDM

ÄHNLICHE THEMEN

Enterprise Mobility ist auch in Deutschland weiter auf dem Vormarsch, hiesige Unternehmen aber noch lange nicht am Ziel. Laut der neuen IDC-Studie „Enterprise Mobility in Deutschland 2014/2015“ setzen derzeit gerade einmal 57 Prozent aller deutschen Unternehmen, die sich in irgendeiner Art und Weise mit dem Thema Enterprise Mobility beschäftigen, auch tatsächlich eine MDM-Lösung (Mobile Device Management) ein.

Dabei nehmen Anbieter mobiler Sicherheitslösungen längst umfassendere Mobility-Konzepte wie Mobile Content Management (MCM) oder Mobile Application Management (MAM) in den Fokus, das reine Geräte-Management sollte damit längst zum Standard-Repertoire in der Unternehmens-IT gehören. Das umfassendere, damit komplexere aber eben auch effektivere Enterprise Mobility Management (EMM) erfolgt derzeit laut IDC in 76 Prozent der Unternehmen noch über verschiedene einzelne Tools, die als Insellösung beispielsweise eine unternehmenstaugliche Filesharing-Lösung, Security-Software oder Rechte-Management bereitstellen.

In den nächsten Monaten soll sich dieser Markt allerdings komplett drehen, so die Studie, da Unternehmen zukünftig eher nach integrierten Management-Suiten suchen würden, um ihren historisch gewachsenen Flickenteppich unterschiedlichster Applikationen durch eine integrierte Lösung ersetzen zu können.

Deutschem Markt für Enterprise Mobility Management steht Konsolidierung bevor

IDC rechnet daher mit einer großen Konsolidierungswelle im deutschen EMM-Markt, für die sich EMM-Anbieter durch eine funktionelle Ausweitung ihrer Produkte oder zumindest durch die Öffnung ihrer Programmierschnittstellen wappnen sollten.

Gleichzeitig erwartet IDC dem generellen Trend hin zu Cloud-Computing folgend einen Wechsel im Bereitstellungsmodell von EMM-Lösungen von heute vorherrschender On-Premise-Installation (39 Prozent der derzeit eingesetzten EMM-Lösungen) hin zu cloudbasierten Modellen (32 Prozent der deutschen Unternehmen planen, zukünftig auf SaaS-Modelle zu setzen).

Für die IDC-Studie „Enterprise Mobility in Deutschland 2014/2015“ wurden im Oktober 2014 251 Unternehmen ab 100 Mitarbeitern befragt, die sich mit Enterprise Mobility auseinandersetzen. Die Studienergebnisse sind repräsentativ für den deutschen Markt.

Die Studie bietet zahlreiche weitere Ergebnisse, beispielsweise zu den Motiven von Mobility-Initiativen, zu den eingesetzten mobilen Endgeräten, zum Erfolg von Bring Your Own Device (BYOD) gegenüber Choose Your Own Device (CYOD) oder auch zum Umgang mit Sicherheitsvorfällen im Mobility-Kontext. Anwendungsunternehmen können auf den Seiten der IDC eine kostenlose Zusammenfassung der Studienergebnisse anfordern.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Mobile-Device-Management (MDM)

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close