buchachon - Fotolia

Vergleich der besten Tools für Netzwerk-Performance-Monitoring

Das passende Tool zum Netzwerk-Performance-Monitoring (NPM) zu finden, ist recht schwierig. Wir erklären, wie sich die Top-Produkte unterscheiden.

Hinweis der Redaktion: Dieser letzte Artikel in unserer vierteiligen Reihe über Netzwerk-Performance-Monitoring (NPM) vergleicht die Top-Anbieter von NPM-Lösungen auf dem Markt. Teil eins beschäftigt sich mit der Entwicklung der Technologie für das Netzwerk-Monitoring, und Teil zwei erläutert die wichtigsten Einsatzszenarien von NPM-Tools. Der dritte Artikel widmet sich den Kaufkriterien für Produkte zum Netzwerk-Performance-Monitoring.

Wenn es darum geht, eine Enterprise-Lösung für das Netzwerk-Performance-Monitoring zu finden, haben Sie unter Dutzenden von Produkten sprichwörtlich die Qual der Wahl. Aber anstatt sich von der Fülle der verfügbaren Tools überwältigen zu lassen, empfiehlt es sich, für die Produktrecherche und -evaluierung eine grundlegende Vorstellung davon zu haben, welche speziellen Funktionen einer NPM-Anwendung für Sie am wichtigsten sind.

Im dritten Artikel dieser Serie haben wir fünf wesentliche Kaufkriterien herausgearbeitet, die Sie evaluieren und entsprechend ihrer Relevanz einordnen müssen. In diesem Artikel werden wir für jedes dieser Kaufkriterien einige praxisrelevante Szenarien beleuchten und zeigen, welche Netzwerk-Performance-Tools den meisten Nutzen in dieser Kategorie bieten. Die folgenden NPM-Tools werden wir in jeder Kaufkategorie evaluieren:

Aktueller Zustand Ihrer Infrastruktur

  • Riverbed SteelCentral
  • SolarWinds Network Performance Monitor
  • NetScout (Fluke) Visual TruView

Integration in vorhandene Netzwerk-Support-Tools

  • Cisco Prime Network Analysis Module
  • Hewlett Packard Enterprise (HPE) Network Node Manager i (NNMi)
  • ScienceLogic EM7

Anforderungen/Möglichkeiten zur Netzwerkoptimierung und Troubleshooting-Analyse

  • Viavi Solutions Observer Analyzer
  • Cisco Prime Network Analysis Module
  • NetScout (Fluke) Visual TruView

Skalierbarkeit und einfache Implementierung

  • SevOne Cluster
  • Infosim StableNet
  • ScienceLogic EM7

Reporting-Funktionen

  • Infosim StableNet
  • SevOne Cluster
  • CA Technologies Application Performance Management

Wir werden jede dieser Kategorien durchgehen und herausstellen, warum das Produkt des einen Anbieters sich für Ihre Bedürfnisse besser eignet als das eines anderen.

Aktueller Zustand Ihrer Infrastruktur

Wenn Sie sich den aktuellen Status Ihrer Infrastruktur ansehen, lässt sich alles auf drei entscheidende Faktoren reduzieren. Zunächst ist das die Gesamtgröße des Netzwerks. Dann geht es um die Frage, ob das Netzwerk größtenteils an einem physischen Standort zentralisiert ist oder ob es aus mehreren, verteilten Standorten besteht. Zu guter Letzt müssen Sie aus Virtualisierungs-Sicht die derzeitige Komplexität der Infrastruktur berücksichtigen. Je höher die Virtualisierung ausgeprägt ist, desto dringender benötigen Sie spezielle Tools, die einen Einblick in diese virtuellen Schichten erlauben.

Einmal angenommen, Sie verwalten ein Netzwerk mittlerer Größe, das überwiegend zentralisiert ist und aus einer Kombination von virtualisierten und nicht virtualisierten Servern in Ihrem Rechenzentrum besteht. In solchen Fällen würde sich wohl ein Produkt wie SolarWinds Network Performance Monitor eignen. SolarWinds NPM lässt sich einfach bereitstellen und bietet genau die richtige Anzahl von Tools für das Virtualisierungs- und Anwendungs-Monitoring, um die Anforderungen der meisten Kunden zu erfüllen, ohne über das Ziel hinauszuschießen.

Die SteelCentral-Plattform von Riverbed wiederum ist besser geeignet für große Netzwerke, die in hohem Maße verteilt sind. SteelCentral ist eine der robustesten Plattformen, die heute verfügbar sind, und zeichnet sich aus bei der Analyse der Anwendungs-Performance von End-to-End- über WAN-Verbindungen, die Optimierungs-Appliances wie SteelHead nutzen.

Falls jedoch die Komplexität mehr darauf ausgerichtet ist, spezifische Anwendungen zu optimieren, sind Netzwerk-Performance-Tools wie TruView von NetScout möglicherweise eine gute Wahl. TruView bietet eine erweiterte Anwendungsanalyse und verfügt über spezielle Funktionen, um die Performance von Sprach- und Videodatenstreams zu überwachen.

Integration in vorhandene Netzwerk-Support-Tools

Falls Sie bereits Netzwerk- und IT-Support-Tools besitzen, wäre es hilfreich, wenn Ihre Netzwerk-Monitoring-Lösung damit interoperabel wäre und so für zusätzliche Funktionalität sorgen könnte. ScienceLogic zum Beispiel verfügt über viele strategische Partnerschaften, die garantieren, dass die jeweiligen Produkte sich gut ineinander integrieren lassen. So integriert sich deren EM7-App in das populäre ServiceNow, ein IT-Servicedesk-Management- und -Ticket-System.

Wenn Sie eine Netzwerkinfrastruktur verwalten, die vor allem aus Hardware und Software von Cisco besteht, sind die Netzwerk-Performance-Tools der Prime-Produktlinie eine naheliegende Wahl. Die Cisco-Prime-Software nutzt integrierte und proprietäre Technologie für spezifische Cisco-Netzwerkausrüstung, um einen Ansatz zur verteilten Überwachung und Erfassung mit insgesamt geringeren Implementierungskosten zu ermöglichen.

Wenn Sie aus Sicht der Netzwerkautomatisierung nach Integrationsmöglichkeiten suchen, sollten Sie zum Schluss auch einen intensiveren Blick auf die NNMi-Plattform von HPE werfen. Wenn Sie NNMi mit HPEs Management-Tool zur Netzwerkautomatisierung kombinieren, verfügen Sie plötzlich über die Option, Konfigurationen, Updates und Backups für eine große Anzahl von Netzwerk-Infrastruktur-Produkten verschiedener Anbieter zu verwalten.

Netzwerkoptimierung und Troubleshooting-Analyse

Sowohl die Anforderungen als auch die Möglichkeiten für die Netzwerkoptimierung schwanken vom einen zum anderen Netzwerk erheblich. Es hängt entscheidend vom Typ der von Ihnen verwalteten Infrastruktur ab sowie davon, welche Anwendungen ausgeführt werden. Sie müssen die durch die Optimierung gewonnenen Vorteile gegenüber dem neu hinzugefügten Maß an Komplexität abwägen. Zum Glück gibt es Produkte für beide Situationen.

Falls Sie eine tiefgehende Anwendungsanalyse der Daten benötigen, um Probleme zu identifizieren und eine Feinabstimmung der Netzwerk-Performance vorzunehmen, sollte Viavi Solutions Observer Analyzer in die engere Wahl kommen. Die Paketerfassungs-Appliance Observer GigaStor gilt als eine der besten in der Branche.

Ciscos Module Prime Network Analysis hingegen verzichtet auf tiefgreifende Analysefähigkeiten zugunsten von weniger komplexen und verdichteten Performance-Berichten, die sich von nicht so erfahrenen Netzwerk-Administratoren einfacher verstehen lassen.

Datenflüsse in Echtzeit, etwa Sprach- und Videoanwendungen, können am meisten von einer geeigneten NPM-Anwendung profitieren. Sofern Ihre Organisation in hohem Maße auf das Streaming von Daten angewiesen ist, dann erhält Visual TruView von NetScout ebenfalls ein OK. Visual TruView bietet erweiterte Pfadwahl sowie Möglichkeiten zum Performance-Troubleshooting für Sprache und Video, um sicherzustellen, dass diese Daten den schnellstmöglichen Weg von einem Ende des Netzwerks zum anderen nehmen.

Skalierbarkeit und einfache Implementierung

Um Tools zum Netzwerk-Performance-Monitoring im Unternehmen richtig zu implementieren, ist viel Zeit und Aufwand nötig. Welches Produkt von welchem Anbieter Sie auswählen, spielt eine entscheidende Rolle, weil einige NPM-Tools sich einfacher bereitstellen lassen als andere. Darüber hinaus ist es wichtig, zu prüfen, ob die Software richtig skaliert, um zukünftige Anforderungen abzudecken. Wenn es um die einfache Bereitstellung und Skalierbarkeit geht, können nur wenige Konkurrenten mit der Cluster-Architektur von SevOne mithalten. SevOne verwendet eine anwendungsbasierte Peer-to-Peer-Architektur. Sie stellen einfach die jeweilige Anzahl der benötigten Appliances bereit und ergänzen zusätzliche Appliances bei Bedarf. Jede Appliance kommuniziert mit den anderen und verhält sich wie eine verteilte Lösung mit einem einheitlichen Management-Interface.

Andere Firmen bieten individuell verschiedene Produkte je nach Größe des Netzwerks, in dem sie bereitgestellt werden. Beispielsweise ist StableNet, ein Produkt von InfoSim, in zwei verschiedenen Varianten erhältlich: Telco und Enterprise. Die wesentlichen Unterschiede liegen darin, dass die Telco-Version mehr Module bietet und Monitoring-Tools enthält, die spezifisch für bestimmte Service-Provider sind. Außerdem skaliert die Telco-Version in größerem Maßstab. Wenn Sie also davon ausgehen, dass Ihre Infrastruktur exponentiell wachsen wird, müssen Sie dies bei der Wahl der NPM-Software berücksichtigen.

Um ein zukünftiges Wachstum einzukalkulieren und die Implementierung zu vereinfachen, bietet sich als weiterer Weg an, die verschiedenen NPM-Funktionen über einen gewissen Zeitraum hinweg bereitzustellen. Das flexible Preismodell von ScienceLogic ist hierbei ein Vorteil. Die NPM-Lösung EM7 nutzt ein mehrstufiges Modell basierend auf der Anzahl der Geräte, die Sie überwachen wollen. Wenn Sie zum Beispiel zuerst die Verfügbarkeitsüberwachung für 100 Geräte ausrollen wollen, kaufen Sie einfach die Basislizenz und ergänzen dann eine Lizenz zum Monitoring von 100 Geräten. Wenn Sie irgendwann mehr Geräte überwachen möchten, können Sie entsprechend Ihren Anforderungen zusätzliche Lizenzen erwerben.

Reporting-Funktionen

NPM-Berichte werden immer mehr zu einer Notwendigkeit. Viele IT-Abteilungen nutzen sie, um Trends der Datenflüsse zu identifizieren und bestimmte Compliance- und Service-Level-Agreements zu überprüfen. Falls Sie Reporting-Funktionen benötigen, aber keine Zeit investieren wollen, um eigene Berichte von Grund auf neu zu erstellen, bietet StableNet von InfoSim eine breite Palette an Standardvorlagen für Berichte.

Application Performance Management von CA Technologies gilt weithin als eines der flexibleren NPM-Tools in Bezug auf Reporting-Fähigkeiten. Wenn beispielsweise IT-Administratoren und -Manager darauf Wert legen, ihre eigenen Berichte erstellen zu können, lassen sich mit dieser Software individuelle Benutzerkonten anlegen und verwalten. Die Berechtigungsstufe jedes Kontos kann angepasst werden, um zu regeln, welche Berichte sich erstellen lassen und welche nicht. Darüber hinaus können Sie Berichte in einer Vielzahl von Formaten erzeugen, etwa PDF, XML, Microsoft Word und Excel. Das ist hilfreich, wenn es darum geht, Daten von anderen Monitoring-Tools zu importieren und zusammenzuführen, um einen einzigen, einheitlichen Bericht zu erstellen.

Benötigen Sie schließlich ein hochgranulares Verlaufs-Reporting mittels Rohdaten (im Gegensatz zu aggregierten Daten, die einen Durchschnitt ausgeben), sollten Sie definitiv einen Blick auf SevOne riskieren. Dieses NPM-Tool hält die Rohdaten für bis zu einem Jahr vor. Auf diese Weise können Sie äußerst spezifische Verlaufsberichte erstellen, die darstellen, was genau im Netzwerk zu einem beliebigen Zeitpunkt passiert ist.

Fazit

Hoffentlich hat Ihnen diese konkrete Anwendung der Kaufkriterien anhand praxisrelevanter Einsatzszenarien bei der Wahl des optimalen NPM-Tools weitergeholfen. Dabei sollten Sie eines aber nicht vergessen: Wir betrachten hier nur eine Auswahl der Tools für das Netzwerk-Performance-Monitoring, die zur Verfügung stehen. Wir haben uns auf die zehn Produkte konzentriert, die nach Aussage vieler unterschiedlicher Quellen zu den besten Tools gehören, die aktuell erhältlich sind und sich für eine Vielzahl von Implementierungsszenarien eignen. Einige weitere Tools sind beispielsweise Paessler PRTG, Ipswitch WhatsUpGold oder Network Performance Monitoring von Corvil.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Tipps und Tricks für das Netzwerk-Performance-Management im WAN.

Die Netzwerk-Performance verbessern mit fortschrittlichen NIC-Optionen

Mit Authentication Caching die Netzwerk-Performance erhöhen

So legen Sie eine Performance-Baseline für Netzwerk-Monitoring fest

 

Artikel wurde zuletzt im Juni 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Netzwerk-Performance-Management

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close