everythingpossible - Fotolia

Ethernet-Kabel 100Base-TX: Tipps für Netzwerkprofis

Dieser Beitrag vermittelt Basiswissen zum Ethernet-Netzwerkkabel 100Base-TX, inklusive seiner Namensbedeutung, Funktion und verwandter Kabeltypen.

Das 100Base-TX-Kabel – gelegentlich auch als 100Base-T bezeichnet – ist der populärste Kabeltyp, denn er ersetzte den Twisted-Pair-Typ 10Base-T und das Koaxialkabel 10Base-2. Das 100Base-TX-Netzwerkkabel ermöglicht Geschwindigkeiten bis zu 100 MBit/s und ist zuverlässiger als die älteren Kabeltypen, da man hierfür Kabel der Kategorie CAT5e nutzt. Es gibt auch Kabel des Typs 100Base-T4 und 100Base-FX, auf die wir weiter unten eingehen werden.

Die zugrunde liegende Terminologie

Um die Grundlagen von 100Base-TX-Netzwerkkabeln besser verstehen zu können, hilft es, den Begriff in seine einzelnen Bestandteile aufzuschlüsseln:

100: Die Zahl 100 gibt die Frequenz in Megahertz (MHz) an, für die das Kabel ausgelegt ist. In diesem Fall sind das also 100 MHz. Je größer die Megahertz-Zahl, umso höher die Geschwindigkeit, die das Kabel unterstützt. Wenn Sie versuchen, diesen Kabeltyp für höhere Frequenzen – und folglich Geschwindigkeiten – zu verwenden, funktioniert es entweder überhaupt nicht oder nur äußerst unzuverlässig. Die Frequenz von 100 MHz bedeutet übertragen eine Datenrate von 100 MBit/s. In der Theorie sind das knapp 12 MByte/s, in der Praxis in der Regel nicht mehr als 4 Mbyte/s.

Base: Das Wort Base bezieht sich auf Baseband, im Deutschen auch als Basisband bezeichnet. Baseband ist ein Ethernet-Kommunikationsstandard, der es einem Netzwerkgerät erlaubt, die gesamte zur Verfügung stehende Bandbreite für die Übertragung zu nutzen. Im Gegensatz dazu wird bei Broadband (Breitband) die verfügbare Bandbreite aufgeteilt. Aus diesem Grund bemerken Nutzer von Kabelmodems eine Verringerung der Geschwindigkeit, wenn sie mit einem ausgelasteten Knoten verbunden sind oder wenn ihr Nachbar permanent mit maximaler Geschwindigkeit Daten herunterlädt. Zwar kann es auch bei Ethernet zu einer verminderten Geschwindigkeit kommen, was sich jedoch im Vergleich zu Broadband geringer bemerkbar macht.

TX/T4/FX: Das T steht für Twisted Pair, das physische Medium, welches das Signal überträgt. Dies veranschaulicht die Struktur des Kabels und verrät uns, dass es Adernpaare enthält, die verdrillt sind. Zum Beispiel besitzt ein UTP-Kabel verdrillte Paare ‑ dieses Kabel wird in solchen Fällen verwendet. Der Name 100Base-T wird mitunter als Bezeichnung für die Kabelspezifikation 100Base-TX verwendet. Für alle als 100 MBit/s klassifizierten Kabel, mit Ausnahme von 100Base-FX, wird CAT5-Kabel genutzt.

100Base-TX-Kabel

Das Kürzel TX im Namen – wobei manchmal das X einfach weggelassen wird – bedeutet, dass es sich um ein UTP-Straight-Through-Kabel (Durchgangskabel) der Kategorie CAT5 handelt, das zwei der vier verfügbaren Adernpaare nutzt. Ein 100Base-TX-Kabel kann Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s unterstützen. Seine maximale Länge beträgt 100 Meter, während die minimale Länge zwischen Knoten bei 2,5 Meter liegt.

100Base-T4

Die Bezeichnung T4 in diesem Namen zeigt an, dass es sich um ein UTP-Straight-Through-Kabel der Kategorie CAT5 handelt, das alle vier zur Verfügung stehenden Adernpaare nutzt und Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s unterstützt. Seine maximale Länge beträgt 100 Meter, und die minimale Länge zwischen Knoten liegt bei 2,5 Meter.

100Base-FX

FX bezeichnet in diesem Fall ein Glasfaserkabel mit zwei Strängen, das Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s unterstützt. Die maximale Länge für ein 100Base-FX-Kabel beträgt in der Regel bis zu zwei Kilometer.

Fazit

  • In Bezug auf die 100Base-TX-Spezifikation und andere Kabeltypen ist es wichtig, die folgenden Grundlagen zu berücksichtigen:
  • 100Base-TX/T4 setzt Netzwerke mit 100 MBit/s voraus und verwendet Kabel des Typs Unshielded Twisted Pair mit RJ-45-Anschlüssen an jedem Ende.
  • Alle UTP-Kabel der Kategorie CAT5 verfügen über vier Adernpaare, entsprechend acht einzelne Adern.
  • 100Base-TX – mitunter auch einfach als 100Base-T bezeichnet – nutzt zwei der vier zur Verfügung stehenden Paare des UTP-Kabels. Im Gegensatz dazu werden bei 100Base-T4 alle vier Adernpaare verwendet.
  • Netzwerkkabel der Spezifikation 100Base-FX funktionieren ebenfalls mit Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s, nutzen jedoch statt UTP Glasfaserkabel.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Grundwissen für die Netzwerkverkabelung.

Die unterschiedlichen Typen von Netzwerkkabeln.

UTP-Crossover-Kabel CAT5: Verkabelungstipps für Netzwerkprofis.

Glasfaserkabel und Twisted-Pair-Kupferkabel im Vergleich.

Artikel wurde zuletzt im November 2016 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über LAN

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close