Definition

Systems Network Architecture (SNA)

Systems Network Architecture (SNA) ist eine proprietäre IBM-Architektur und ein Satz an Implementierungs-Produkten für das Netzwerk-Computing in einem Unternehmen. Es existierte früher als IBMs Systems Application Architecture (SAA) und wurde später ein Teil davon. Derzeit ist es auch in IBMs Open Blueprint integriert. Mit der Ankunft des Multi-Enterprise-Netzwerk-Computing, dem Internet und der de Facto offenen Netzwerk-Architektur TCP/IP sucht IBM Wege, um das eigene SNA für Anwendungen in großen Unternehmensnetzwerken zusammen mit TCP/IP zu implementieren.

SNA selbst besteht aus mehreren funktionale Schichten und enthält eine Programmierschnittstelle (Application Programming Interface, API), die sich Virtual Telecommunications Access Method nennt. Es handelt sich dabei um ein Kommunikations-Protokoll, um Informationen und Daten austauschen zu können. Weiterhin ist die Daten-Verbindungs-Schicht SDLC (Synchronous Data Link Control) enthalten. SNA beinhaltet das Konzept von Nodes oder Knoten, die sowohl aus physischen als auch aus logischen Einheiten bestehen können und bestimmte Funktionen bereitstellen. Jeder davon ist mit einer bestimmten Netzwerk-Transaktion assoziiert.

Artikel wurde zuletzt im April 2005 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Netzwerkinfrastruktur

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close