Definition

Ping

Bei Ping handelt es sich um ein einfaches Internet-Programm, das Anfragen empfangen kann und dem Nutzer damit ermöglicht, die Existenz einer bestimmten IP-Adresse zu verifizieren.

Als Diagnose-Werkzeug eingesetzt, lässt sich damit überprüfen, ob ein Host-Computer – zu dem die Verbindung hergestellt werden soll – überhaupt online ist. Dazu sendet Ping ein Internet Control Message Protocol (ICMP) Echo Request an eine bestimmte Netzwerk-Schnittstelle und wartet anschließend auf eine Antwort. Aufgrund seiner Eigenschaften kann Ping zur Fehlersuche verwendet werden, da es die Verbindung prüft und gleichzeitig die Antwortzeit ermittelt.

Das Verb „pingen“ oder „anpingen“ bedeutet, die Aufmerksamkeit eines Empfängers zu erregen oder den Online-Status eines Rechners zu überprüfen. Die in der Computersprache verwendete Abkürzung (für „Packet Internet oder Inter-Network Groper“) bezieht sich auf einen Begriff aus der U-Boot-Technologie, mit dem das Echo eines ausgesendeten Sonar-Impulses bezeichnet wird.

Tipp: Zur Ermittlung der Adresse (z. B. 205.245.172.72) einer bestimmten Domain können Nutzer unter Windows die Konsole aufrufen (start/run/cmd) und dort „ping xxxxx.yyy“ eingeben (wobei „xxxxx“ für den Namen der Second-Level-Domain wie „whatis“ steht und „yyy“ für den Namen der Top-Level-Domäne wie „com“).

Diese Definition wurde zuletzt im November 2012 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Netzwerk-Monitoring

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

Extensions de fichiers et formats de fichiers

Motorisé par:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close