Definition

NetFLow

Mitarbeiter: Brad Hale

NetFlow ist ein Netzwerkprotokoll, das von Cisco entwickelt wurde. Damit sammelt und überwacht man Flussdaten des Netzwerk-Traffics, die von NetFLow-aktivierten Routern und Switches generiert werden.

IT-Profis nutzen NetFlow, um den Netzwerk-Traffic-Fluss zu analysieren und um zu sehen, woher der Traffic stammt, wohin er geht und wie viel Traffic erzeugt wird. NetFlow-aktivierte Router exportieren Traffic-Statistiken als NetFlow Records, die dann wiederum von einem NetFlow Collector eingesammelt werden. Der Collector führt die eigentliche Traffic-Analyse durch und präsentiert dem Anwender die Ergebnisse. Er kann in Form einer Hardware-Appliance oder als Software vertreten sein.

NetFlow ist zum De-Facto-Industrie-Standard aufgestiegen und wird außer von Cisco unter anderem von nachfolgenden Plattformen unterstützt: Alcatel-Lucent (Cflow), Brocade (sFlow) Dell (sFlow), Ericsson (Rflow), HP (sFlow), Huawei (NetStream), Juniper (Jflow), Netgear (sFlow.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Juli 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über Router und andere Netzwerk-Hardware

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close