Definition

LAN (Local Area Network)

Ein LAN (Local Area Network) ist ein Netzwerk oder eine drahtlose Verbindung, die von einer Gruppe an Computern und zugehörigen Geräten gemeinsam genutzt werden. In der Regel teilen sich die verbundenen Computer die ans Netzwerk angeschlossenen Geräte wie etwa Server oder Drucker innerhalb eines kleinen geografischen Gebiets, zum Beispiel in einem Bürogebäude. Bei größeren Firmen steht mitunter ein ausgewachsenes Data Center im Zentrum des LANs. Auf den Servern befinden sich normalerweise Applikationen und Daten-Storage, die von den Anwendern gemeinsam genutzt werden. Möglicherweise trifft das auf lediglich zwei oder drei Anwender zu, wenn es sich zum Beispiel um ein Heimnetzwerk handelt. Die meisten Haushalte haben heutzutage ein Netzwerk, da sich immer mehr Geräte mit dem Internet verbinden wollen. Zu den Geräten gehören Notebooks, Tablets und natürlich Smartphones, die über ein drahtloses LAN (WLAN) verbunden sind. In einem Glasfaser-Netzwerk (FDDI) ist es auch denkbar, dass sich mehrere Tausend Anwender in einem LAN befinden.

Zu den großen LAN-Technologien gehören:

Ethernet ist mit Abstand die am häufigsten eingesetzte LAN-Technologie. Einige Unternehmen verwenden Token-Ring-Technologie. FDDI setzt man manchmal als Backbone-LAN ein, um Ethernet oder Token Ring miteinander zu verbinden. ARCNET ist eine weitere LAN-Technologie. Sie war früher Marktführer und man findet sie noch im Bereich Industrieautomation. Der Trend zur Virtualisierung hat die Entwicklung von virtuellen LANs (VLAN) beschleunigt. Sie erlauben Netzwerk-Administratoren, Netzwerkknoten logisch zur gruppieren und ihre Netzwerke zu partitionieren, ohne dafür große Infrastrukturänderungen vornehmen zu müssen.

Normalerweise kann man eine Gruppe an Anwendungsprogrammen auf einem LAN-Server vorhalten. Auch Drucken und andere Services lassen sich via LAN betreiben. Gute LANs sind heutzutage ebenfalls wichtig, um damit Private Clouds zu betreiben. Weiterhin teilen Anwender Daten sich auf im LAN befindlichen Servern. Somit ist eine gemeinsame Nutzung möglich. Lese- und Schreibzugriffsrechte regelt der Netzwerk-Administrator. Ein LAN-Server lässt sich auch als Webserver nutzten, wenn Schutzmaßnahmen getroffen werden, um interne Anwendungen und Daten vor fremden Zugriffen zu sichern.

Heutzutage wird das WLAN immer wichtiger. Das gilt nicht nur für Heimnetzwerke, sondern auch für Firmen. Mobile Geräte sind nicht mehr wegzudenken und einige Firmen erlauben BYOD (Bring Your Own Device). Diese Geräte brauchen Wi-Fi-Zugriff.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Diese Definition wurde zuletzt im Mai 2015 aktualisiert

Erfahren Sie mehr über LAN

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

File Extensions and File Formats

Powered by:

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close