F

Wie Sie die IP-Adressen von Access Points herausfinden

Die Suche nach der IP-Adresse eines bestimmten Access Points im Subnetz eines Netzwerks kann zur Herausforderung werden. Die richtigen Tools helfen.

In unserem drahtgebundenen Netzwerk befindet sich ein Access Point (AP). Er funktioniert tadellos und Anwender...

können sich damit ohne Probleme verbinden. Allerdings wissen die Jungs, die den Access Point installiert haben, die IP-Adresse nicht mehr. Ich brauche diese IP-Adresse nun aber dringend.

Ich habe Network Magic und NetStumbler bereits ausprobiert. Allerdings konnten diese Apps den Access Point im Netzwerk nicht finden. Scanne ich mit meinem Notebook, kann ich die SSID sehen und mich auch mit dem AP verbinden. Wie finde ich die IP-Adresse des Access Points heraus?

Prüfen Sie Nachfolgendes:

Bekommt der Access Point eine IP-Adresse von einem DHCP-Server zugewiesen, der sich im gleichen Bereich wie alle anderen Geräte befindet? Dann sollten Sie den Access Point mit einem Tool wie Angry IP Scanner finden. Sie müssen in diesem Fall lediglich alle IP-Adressen des Subnetzes damit scannen.

Haben Sie Linux im Einsatz, könnten Sie auch alle aktiven IP-Adressen mithilfe dieses Befehls finden. In unserem Fall wäre es für das Subnetz 192.168.0:

for ipadresse in $(seq 1 254); do ping -c 1 192.168.0.$ipadresse>/dev/null; [ $? -eq 0 ] && echo "192.168.0.$ipadresse aktiv" || : ; done

Am besten erledigen Sie das, wenn so wenige IP-Adressen wie möglich aktiv sind. Das ist vielleicht nach den offiziellen Geschäftszeiten der Fall.

Haben Sie ein Smartphone oder ein Tablet mit Android, ist es möglicherweise noch einfacher. Installieren Sie ein Netzwerk-Scanning-Tool wie Fing und verbinden Sie sich im Anschluss mit dem Access Point. Lassen Sie Fing nun laufen und der Scanner gibt Auskunft zu allen aktiven IP-Adressen im Netzwerk. Die IP-Adresse des Access Points, mit dem Sie verbunden sind, wird dann mit einem speziellen WLAN-Symbol angezeigt.

Wenn sich der Access Point wie ein Router verhält und den Clients einen DHCP-Service zur Verfügung stellt, ist es relativ einfach. Sie würden die relevanten Informationen aus der Konfiguration des Clients auslesen können. Führen Sie dafür unter Windows einfach ipconfig /all aus. Dann bekommen Sie alle Details über DHCP-Server und Standard-Gateway-IP-Adresse.

Je nach Modell und Hersteller des Access Points finden Sie möglicherweise die Standard-IP-Adresse nach Recherche im Internet. Unter Umständen ist die Standard-IP-Adresse sogar auf der Rückseite des Access Points zu finden. Diese darf natürlich bei der Installation nicht geändert worden sein, aber einen Versuch ist es wert.

Alternativ können Sie nach allen aktiven HTTP- und HTTPS-Ports im Subnetz scannen. Das wären 80 und 443. Die Web-Schnittstelle des Access Points sollte unter Port 80 oder 443 laufen, sofern nicht geändert. Damit lässt sich der Access Point ebenfalls identifizieren. Ist das nicht der Fall, verwenden Sie einen Port-Scanner und prüfen damit alle Ports im entsprechenden Subnetz.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Februar 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Fehlerbehebung im Wireless LAN

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close