kentoh - Fotolia

F

Welche Funktionen unterstützt NIC-Teaming in Hyper-V?

NIC-Teaming bietet mit VMQ und HNV zwei Funktionen zur Verbesserung der Performance und Zuverlässigkeit. Erfahren Sie mehr zum effektiven Einsatz.

Das NIC-Teaming von Hyper-V unterstützt eine Reihe weiterer moderner Technologien, die Administratoren nutzen können, um die Performance und Zuverlässigkeit ihres Netzwerks zu steigern.

Ein Beispiel ist die NIC-Unterstützung (Network Interface Card, Netzwerkkarte) für eine VM-Queue (VMQ), die eine Hardware-Virtualisierung bietet, um den Transfer von Netzwerk-Traffic zu einem virtualisierten Host zu verbessern. Zu den typischen Traffic-Typen zählen unter anderem TCP/IP, iSCSI und Fibre Channel over Ethernet (FCoE).

Die VMQ-kompatible NIC ist in der Lage, per Direct Memory Access (DMA) eingehenden Traffic direkt an die Empfangspuffer im Shared Memory einer VM zu senden – statt an eine Empfangs-Queue. VMQ kann auch skalieren und mehrere Prozessoren nutzen, um verschiedene VMs auf unterschiedlichen Prozessoren zu verwalten – was ein schnelleres Handling des eingehenden Netzwerk-Traffics für NIC-Teammitglieder ermöglicht. In der Praxis sollte VMQ – sofern verfügbar – immer dann aktiviert werden, wenn auch Hyper-V aktiviert ist. Das NIC-Team wird dann die VMQ-Funktionen gegenüber dem Hyper-V-Switch präsentieren.

Um das NIC-Teaming von Hyper-V in einer VM anzuwenden, dürfen die virtuellen Netzwerkadapter, die der VM zugeordnet sind, nur mit externen Hyper-V-Switches verbunden werden, und jedes Teammitglied muss mit einem anderen externen Hyper-V-Switch verbunden werden. Dies setzt voraus, dass das NIC-Team im Switch-unabhängigen Modus konfiguriert ist und Load Balancing im Adress-Hash-Modus nutzt. Windows Server 2016 kann VM-NIC-Teams mit zwei Mitgliedern unterstützen – mehr Mitglieder lassen sich zwar konfigurieren, werden jedoch nicht unterstützt.

Eine zweite Funktion nennt sich Hyper-V-Netzwerk-Virtualisierung (Hyper-V Network Virtualization, HNV), die virtuelle Netzwerke für VMs erstellt. HNV stellt im Wesentlichen den Hypervisor zur Verfügung, der die physische Netzwerkinfrastruktur abstrahiert, wodurch die Einschränkungen des virtuellen LAN- und IP-Adress-Managements beim VM-Provisioning entfallen.

NIC-Teaming arbeitet gut mit HNV zusammen, so dass die Treiber für das NIC-Teaming den Traffic so verteilen können, wie es für die HNV-Umgebung am besten ist. Daher ergänzen sich NIC-Teaming und HNV ideal, um komplexe Infrastrukturen zu verwalten sowie die Integration und Workload-Migrationen mit externen IaaS-Providern (Infrastructure as a Service) zu erleichtern.

Ebenfalls erwähnenswert ist, dass das NIC-Teaming von Hyper-V vollständig kompatibel mit Technologien für die Live-Migration ist. NIC-Teaming bietet die gleichen Vorteile: eine größere Bandbreite für schnellere Migrationen – oder mehr gleichzeitige Migrationen – mit Netzwerkresilienz, um Störungen bei Server/NIC oder in einem größeren Netzwerkbereich zu verhindern. Ob Sie NIC-Teaming nutzen oder nicht hat keinen Einfluss darauf, wie die Live-Migration eingerichtet oder auf VMs angewendet wird.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Tools und Tipps zur Verbesserung der Netzwerk-Performance mit Hyper-V

Darum sollten Sie in Hyper-V NIC-Teaming für Ihre virtuelle Umgebung nutzen

Mit Hyper-V-Portspiegelung Netzwerkstaus vorbeugen

Kostenloses E-Handbook: Grundlagen der Netzwerk-Virtualisierung

Artikel wurde zuletzt im August 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Software Defined Networking (SDN)

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close