F

Was ist der Unterschied zwischen einem VoIP-Gateway und einer IP-PBX?

Sowohl VoIP-Gateway als auch IP-PBX ermöglichen die VoIP-Kommunikation. Welche Vorteile bieten die beiden Verfahren und wann sollte man sie einsetzen?

Sowohl über ein VoIP-Gateway als auch mit einer IP-PBX können VoIP-Gespräche geführt werden, welche Vorteile bieten...

die beiden Verfahren und wann sollte man welches der beiden einsetzen?

Es gibt prinzipiell zwei Möglichkeiten der Sprachübertragung: analog und digital. Für die Übertragung im Netzwerk können die versendeten Daten in Pakete verpackt werden, was man dann Voice over IP (VoIP) nennt. Hierzu wird die Sprachübertragung in kleinere Komponenten aufgeteilt, um anschließend als Datenpaket versendet zu werden.

Die Schlüsselfrage lautet dabei, an welcher Stelle in der Übertragung die Sprachkommunikation in einzelne Datenpakete verpackt wird. Bei einer IP-PBX handelt es sich bei Telefon und Telefon-Switch um native IP-Geräte, die Sprachdaten werden also schon an der Quelle in Pakete verpackt und als native IP-Pakete übermittelt, um beim Empfänger wieder zusammengesetzt zu werden. Bei älteren PBX-Systemen, die nicht auf IP basieren, müssen digitale Gespräche anders übermittelt werden, beispielsweise über die herkömmliche Telefonleitung. Alle IP-PBX-Systeme können Datenpakete auch für die Telefonleitung übersetzen, beispielsweise für analoge Faxgeräte.

Ein VoIP-Gateway dagegen bricht die Gespräche erst bei der Übermittlung ins Netzwerk in einzelne IP-Pakete herunter. Der Unterschied liegt darin, dass hier das alte, analoge Sprachnetz von einer Übermittlung über die Telefonleitung ausgeht, das VoIP-Gateway aber die Gesprächspakete in digitale VoIP-Pakete umwandelt. Der große Vorteil eines VoIP-Gateways besteht im Upgrade-Pfad von analoger Gesprächsübertragung hin zu VoIP, da das Gateway quasi als Übersetzer auch gemischte Szenarien ermöglicht.

Komplette PBX-Anlagen zu aktualisieren kann sehr teuer sein, genauso wie die Erneuerung der damit zusammenhängenden Verkabelung, wenn nicht ausreichend Kabelpaare für die Datenübertragung zur Verfügung stehen. Manche VoIP-Telefone brauchen beispielsweise mehr als zwei Kabel für Power over Ethernet (PoE). Wenn die Netzwerkverbindung an einem Arbeitsplatz bereits belegt ist und keine Telefonleitung zur Verfügung steht, dann können auch Switch-basierte Telefone verwendet werden oder man wechselt auf die neuen vierpaarigen Kabel.

Abhängig davon, ob noch ein PBX vorhanden ist oder nicht, kann ein VoIP-Gateway die einzige Möglichkeit sein, auf VoIP-Kommunikation zu wechseln. Wenn ein Unternehmen beispielsweise die drei Standorte A, B und C betreibt und A der Hauptstandort mit einer PBX ist, während die Standorte B und C neuer sind, dann könnte ein VoIP-Gateway die Lösung auf dem Weg zu VoIP sein. Das VoIP-Gateway würde am Netzwerkrand von Standort A die Kommunikation mit den VoIP-Standorten B und C übersetzen. B und C dagegen bräuchten kein Gateway und könnten direkt über VoIP miteinander kommunizieren.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Facebook, Twitter und Google+!

Artikel wurde zuletzt im September 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Unified Communications

0 Kommentare

Älteste Beiträge 

Passwort vergessen?

Kein Problem! Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse unten ein. Wir werden Ihnen eine E-Mail mit Ihrem Passwort schicken.

Ihr Passwort wurde an die folgende E-Mail-Adresse gesendet::

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close