F

Was ist der Unterschied zwischen Bitrate und Baudrate?

Übertragung und Signalzustands-Änderungen kennzeichnen die Bitrate und Baudrate. Unser Experte erklärt den Unterschied zwischen den beiden Angaben.

Was ist der Unterschied zwischen Bitrate und Baudrate? Wann ist die Bitrate mit der Baudrate identisch?

Die Bitrate ist die Anzahl der Daten-Bits, also Nullen und Einsen, die in einer Sekunde übertragen werden. Die Bitrate wird oft auch als Datenrate oder Datenübertragungsrate bezeichnet. 

Auch wenn insbesondere die Baudrate angestaubt wirkt – denn der Allgemeinheit wurde sie vor allem im Zeitalter der Modems bewusst – sind beide Angaben immer noch in Verwendung. Bei 40-Gbit-Ethernet beispielsweise entsprechen die 40 Milliarden Bit pro Sekunde, dass 40.000.000.000 Nullen oder Einsen pro Sekunde übertragen werden. Das Akronym für Bit pro Sekunde ist daher bps, im Beispiel von 40-Gigabit-Ethernet wird sie um die entsprechend Größenordnung ergänzt, also Gbps.

Die Baudrate ist per Definition die Angabe, wie oft ein Signal in einem Kommunikations-Kanal den Zustand ändert. Die Einheit wir in Baud oder bd angegeben. Die Baudrate wird manchmal auch als Symbolrate bezeichnet. 

Zum Beispiel bedeutet eine Baudrate von 2400, dass der Kanal seinen Signalzustand bis zu 2400 Mal pro Sekunde ändern kann. Mit Änderung des Signalzustands ist gemeint, dass der Kanal bis zu 2400 Mal von Null zu Eins oder Eins zu Null wechseln kann. Die Baudrate ist hier der Bitrate sehr ähnlich, die in diesem Beispiel 2400 bps betragen würde.

Ob Sie nun 2400 Nullen und Einsen pro Sekunde (Bitrate) übertragen, oder den Zustand des digitalen Signals bis zu 2400 Mal pro Sekunde (Baudrate) ändern können, ist hier eigentlich die gleiche Sache. Somit können wir schlussfolgern, dass in diesem speziellen Beispiel die Bitrate mit der Baudrate identisch ist. Oder anders ausgedrückt: Bitrate = Baudrate.

Allerdings könnten die Kanäle beispielsweise vier Bits pro Baud (Symbol) senden. Das bedeutet, dass es für vier Bits nur eine Zustandsänderung des Signals gibt. In diesem Fall beträgt die Baudrate also ein Viertel der Bitrate. Die Übertragung über mehrere Kanäle (Aderpaare) wird beispielsweise bei Ethernet eingesetzt. So überträgt Gigabit-Ethernet (1000BASE-T) mit einer Baudrate von 125 MBaud, 4 Aderpaaren und 2 Bit pro Symbol.

Über den Autor:
Chris Partsenidis ist Gründer und Chefredakteur von www.firewall.cx.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+ und Facebook!

Artikel wurde zuletzt im Januar 2015 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Ethernet-Netzwerke

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close