creative soul - Fotolia

F

Diese Kenntnisse brauchen Netzwerkexperten in der SDN-Welt

Netzwerk-Profis müssen sich für Software-defined Networking (SDN) unter anderem neue Kompetenzen zu Automatisierung und Software-Tools aneignen.

Netzwerkexperten müssen neue Kompetenzen erwerben und Automatisierungs-Tools anwenden, um in der Zeit von Software-defined Networking (SDN) weiterhin gefragt zu sein.

Das mag zwar arrogant klingen, aber Netzwerkingenieure sind schlau. Wir müssen mit großen, komplexen Netzwerken umgehen, die eine zunehmende Anzahl von Funktionen umfassen, die mit einer noch größeren Anzahl von beschränkten Befehlen implementiert sind.

Also sind wir auch in der Lage, ein paar Sachen zu lernen, die dazu beitragen, dass unser Leben leichter wird und unsere Netzwerke reibungsloser laufen. Die Konfigurationen von Netzwerken sind sehr komplex. Es geht dabei um Programmierung; die allerdings so verteilt ist, dass Netzwerke schwerer zu warten sind als typische Softwaresysteme. Netzwerkexperten sollten daher bereit sein zu lernen.

Fähigkeit, Probleme zu lösen und Fehler zu beheben

Netzwerkingenieure sind hervorragend darin, Probleme zu lösen und Fehler zu beheben – und werden es auch weiterhin bleiben. SDN zwingt sie jedoch, diese Kenntnisse zu ändern. Da Netzwerke dynamischer sein werden, benötigen sie automatisierte Systeme und neue Werkzeuge, um die notwendigen Daten in Echtzeit zu sammeln und zu analysieren.

Da Anwendungen Änderungen am Netzwerk hervorrufen, müssen Ingenieure sich mehr um die APIs kümmern, SDN-Protokolle untersuchen und Änderungen mit den Symptomen von Problemen verknüpfen. Im Prinzip unterscheidet sich das nicht von den interessantesten Problemen, die in der Vergangenheit mit der Behebung von Fehlern verbunden waren. Neu ist, dass Techniken zur Fehlerbehebung immer häufiger werden. Netzwerk-Ingenieure sollten daher mehr Tools kennen als Ping, Traceroute und Show Configuration.

Grundlegendes Know-how zu Software-Tools

Lernen Sie, wie Sie einen guten Texteditor nutzen. Viele dieser Programme haben mehr Befehle, als man sich merken kann, also versuchen Sie nicht, alles zu lernen. Konzentrieren Sie sich auf einige grundlegende Befehle: Cursorbewegung nach Zeichen, Zeile, Wort und Absatz; Textänderung und Kopierfunktionen; Und schließlich Funktionen rund um das Speichern von Dateien und das Schließen des Editors. Sobald Sie mit den Grundlagen vertraut sind, fügen Sie Multifenster-Befehle und Makros hinzu, um die Produktivität zu steigern. Sie können mit einem kleinen Satz von Befehlen, die sich in wenigen Stunden lernen lassen, sehr produktiv sein.

Zudem sollten sich Netzwerkingenieure stärker mit dem Betriebssystem Linux beschäftigen. Viele der neuen Hardwareplattformen (Cisco NX-OS, Aristas EOS und Cumulus OS) verwenden Linux für das Steuerungssystem. Erlernen Sie die grundlegende Struktur des Dateisystems, in der die Dateien für die Systemkonfiguration liegen, und wie Sie diese ändern können.

Beginnen Sie mit dem Ändern von Netzwerkparametern, dem Aktivieren oder Deaktivieren von Serverprozessen (DHCP-Client und Servermodi), der Verbindung zur Linux-Befehlszeilenschnittstelle (Command Line Interface, CLI) über Secure Shell und das Ausführen eines Linux-Shutdowns. Erfahren Sie, wie Sie Cron-Aufträge erstellen und ändern können, um Skripts zu erstellen, die wiederholt zu beliebigen Zeitpunkten ausgeführt werden. Ein grundlegendes Verständnis von Bash Scripting wird Ihre Linux-Ausbildung abrunden.

Erlangen Sie Softwareerfahrung in einer der Sprachen, die bei SDN verwendet werden, also Java, Python oder C/C ++. Die Konzepte und Fähigkeiten in einer Sprache werden in der Regel in andere übersetzt. Python ist eine leicht zu lernende Skriptsprache.

Sie enthält objektorientierte Funktionalität, die es Ihnen ermöglicht, über diese Methode der Programmierung zu lernen, obwohl Sie diese am Anfang sicher nicht benötigen. Erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von Befehls-Pipelines mehrere kleine Werkzeuge und Skripte integrieren, um größere Aufgaben zu erfüllen. Ein gutes Beispiel ist, eine lange Liste von Dateien umzubenennen, etwa durch das Entfernen eines „.txt“-Suffixes und das Hinzufügen eines „.cfg“-Suffixes.

Die meisten Open-Source-Projekte nutzen Git, um ihren Code zu pflegen. Daher ist es wichtig, Git zu beherrschen, um Softwareprojekte zu speichern, abzurufen und zu archivieren. Jedes Projekt bietet in der Regel eine Mailing-Liste für Entwickler, mit der Sie Software-Updates verfolgen können, und oft eine Mailing-Liste für Benutzer zum Einsatz der Software.

Wissen rund um Automatisierung

Automatisierung ist ein großes Thema, da damit ein Kulturwandel verbunden ist. Netzwerkingenieure haben gelernt, das Netzwerk schrittweise zu programmieren. Jetzt ändert sich, wie sie Netzwerke konfigurieren, überwachen und verwalten. Die meisten Netzwerkverantwortlichen scheinen die Automatisierung abzulehnen, weil sie einen Fehler fürchten, der das Netzwerk schneller außer Gefecht setzt, als sie es mit der CLI reparieren können.

Das muss nicht sein. Beginnen Sie mit der automatisierten Prüfung der Gerätekonfigurationen mit Hilfe eines Systems zum Konfigurations-Management, um automatisch zu überprüfen, ob bestimmte Funktionen in allen Netzwerkgeräten richtig konfiguriert sind. Stellen Sie zunächst sicher, dass das Simple Network Management Protocol (SNMP) und AAA (Authentifizierung, Autorisierung und Abrechnung) auf allen Geräten entsprechend der Vorlage konfiguriert sind. Dann überprüfen Sie Konfigurationen, die für eine Klasse von Geräten wie beispielsweise Core Router oder Access Switches spezifisch sind.

Sobald Sie die Prüfung der Geräte- und Schnittstellenkonfiguration automatisiert haben, verwenden Sie die Automatisierungssysteme, um Konfigurationsänderungen durchzuführen. Beginnen Sie dabei mit einfachen Änderungen wie Passwort-Updates. Automatisieren Sie Konfigurationsänderungen an einigen Geräten und erweitern Sie dann den Umfang, wenn es gut funktioniert. Wenn es nicht klappt, beheben Sie die Ursache und führen Sie den Vorgang erneut aus. Das kann am Anfang länger dauern als der manuelle Prozess, aber die neue Erfahrung ermöglicht die Automatisierung weiterer Funktionen. Sie werden die Automatisierung dann schnell nutzen, um alle Konfigurationsänderungen bereitzustellen.

SDN wird die Automatisierung auf ein noch höheres Niveau heben. Zum Beispiel wird eine Anwendung den SDN-Controller über ihre Anforderungen informieren, und der SDN-Controller wird die Änderung implementieren. Entscheidend wird dann sein, dass Sie den zugrundeliegenden Prozess verstehen.

Beim Lernen der neuen Skills werden sie auf ungewohnte Wörter und Konzepte treffen. Das ist aber nicht anders als beim Lernen neuer Netzwerktechniken wie Front Door Virtual Routing. Ich bin mir sicher: Sie werden schon bald mit der Netzwerkautomatisierung und dem Scripting so vertraut sein wie mit traditionellen Netzwerkkonfigurationen.

Folgen Sie SearchNetworking.de auch auf Twitter, Google+, Xing und Facebook!

Nächste Schritte

Netzwerkkenntnisse müssen mit dem technologischen Wandel Schritt halten

Tools und Jobs für Netzwerkingenieure ändern sich dramatisch durch die Cloud

Wie viele SDN-Programmiersprachen sollte man beherrschen?

Warum es an der Zeit ist, Python für SDN zu lernen

Artikel wurde zuletzt im Juli 2017 aktualisiert

Pro+

Premium-Inhalte

Weitere Pro+ Premium-Inhalte und andere Mitglieder-Angebote, finden Sie hier.

Erfahren Sie mehr über Data-Center-Netzwerkinfrastruktur

Diskussion starten

Schicken Sie mir eine Nachricht bei Kommentaren anderer Mitglieder.

Mit dem Absenden dieser Daten erklären Sie sich bereit, E-Mails von TechTarget und seinen Partnern zu erhalten. Wenn Ihr Wohnsitz außerhalb der Vereinigten Staaten ist, geben Sie uns hiermit Ihre Erlaubnis, Ihre persönlichen Daten zu übertragen und in den Vereinigten Staaten zu verarbeiten. Datenschutz

Bitte erstellen Sie einen Usernamen, um einen Kommentar abzugeben.

- GOOGLE-ANZEIGEN

SearchSecurity.de

SearchStorage.de

SearchDataCenter.de

SearchEnterpriseSoftware.de

Close